LOGIN
  SEARCH
  

VG-LISTA 
ARCHIVE 
SEARCH 
BEST OF ALL TIME 
FORUM
Help find the song
Top 20 charts around the world of ma...
Forum opened
Date of Publication
Norway Year End Charts


 
HOMEFORUMCONTACT

SANDRA - THE WHEEL OF TIME (ALBUM)
Year:2002
World wide:
ch  Peak: 68 / weeks: 3
de  Peak: 8 / weeks: 8
at  Peak: 63 / weeks: 1

Cover


Cover

TRACKS
2002-05-17
CD Virgin 8119682 (EMI) / EAN 0724381196823
1. Forgive Me
4:22
2. Footprints
3:43
3. Motivation
4:00
4. I Close My Eyes
4:05
5. Perfect Touch
3:43
6. Silent Running
4:15
7. Such A Shame
4:17
8. Now!
3:59
9. Free Love
4:13
10. Forever
3:44
11. The Wheel Of Time
4:09
   

MUSIC DIRECTORY
SandraSandra: Discography / Become a fan
Official Site
SANDRA IN NORWEGIAN CHARTS
Singles

TitleEntryPeakweeks
(I'll Never Be) Maria Magdalena29/1985116
Innocent Love26/198663
Don't Be Aggressive04/199274
 
Albums

TitleEntryPeakweeks
The Long Play48/1985822
Mirrors44/1986143
Into A Secret Land47/1988182
Close To Seven10/1992202
My Favourites28/1999155
SONGS BY SANDRA
(I'll Never Be) Maria Magdalena
(Life May Be) A Big Insanity
All You Zombies
Always On My Mind
Andy mein Freund (Sandra Ann)
Angels In My Head
Around My Heart
Around My Heart 2006
Behind Those Words
Between Me & The Moon
Casino Royale
Celebrate Your Life
Change Your Mind
Children Of England
Crazy Juliet
Dear God... If You Exist
Don't Be Aggressive
Don't Cry (The Breakup Of The World)
Echo Of My Heart
Everlasting Love
Fading Shades
First Lullaby
Footprints
Forever
Forgive Me
Free Love
Heart Of Wax
Heartbeat (That's Emotion)
Heaven Can Wait
Hi! Hi! Hi!
Hiroshima
I Close My Eyes
I Need Love
I Need Love '95
I Want You
Ich bin noch ein Kind (Sandra Ann)
In A Heartbeat
In The Heat Of The Night
In The Heat Of The Night (Tropical Future Remix 2016 By masQraider)
Infinite Kiss
Innocent Love
Invisible Shelter
Japan ist weit
Johnny Wanna Live
Just Like Breathing
Just Like Diamonds
'K zweef aan m'n ballonnetje
Kings & Queens
Kiss My
La vista de luna
Les qu'est-ce que c'est
Little Girl
Logical Love
Loreen
Love Is The Price (Sandra & DJ BoBo)
Love Starts With A Smile
Love Turns To Pain
Lovelight In Your Eyes
Maria Magdalena '93
Maybe Tonight
Midnight Man
Mirror Of Love
Mirrored In Your Eyes
Moscow Nights
Motivation
Never Before
Nights In White Satin
No Taboo
Now!
On The Tray (Seven Years)
Once In A Lifetime
Once Upon A Time
One More Night
Paintings In Yellow
Perfect Touch
Put Some 80ies In It
Put Your Arms Around Me
R U Feeling Me
Redis-moi
Russian Eyes
Sand Heart
Say Love
Seal It Forever
Secret Land
Secret Land '99
Secrets Of Love (DJ BoBo & Sandra)
Sekunden
Shadow Of Power
Shadows
Silence Beside Me
Silencio a mi lado
Silent Running
Sisters And Brothers
Sleep
Son Of A Time Machine
Stay In Touch
Steady Me
Stop For A Minute
Such A Shame
Sun In Disguise
Tell Me More
Tęte ŕ tęte
The Art Of Love
The Journey
The Night Is Still Young
The Night Is Still Young (Sandra feat. Thomas Anders)
The Skin I'm In
The Way I Am
The Wheel Of Time
These Moments
Two Lovers Tonight
We'll Be Together
What D'Ya Think Of Me
What If
What Is It About Me
What's Left To Say
When The Rain Doesn't Come
Who I Am
Will You Whisper
Won't Run Away
You And I
You Are So Beautiful
You'll Be Mine
Your Way To India
ALBUMS BY SANDRA
18 Greatest Hits
4 Albums
Back To Life
Classic Albums: Mirrors / Into A Secret Land
Classic Albums: The Long Play / Paintings In Yellow
Close To Seven
Everlasting Love
Fading Shades
Into A Secret Land
Mirrors
My Favourites
Paintings In Yellow
Reflections
So80s Presents Sandra
Stay In Touch
Ten On One (The Singles)
The Art Of Love
The Essential
The Long Play
The Platinum Collection
The Very Best Of Sandra
The Wheel Of Time
DVDS BY SANDRA
19 Greatest Hits
Ten On One (The Videos)
The Complete History
 
REVIEWS
Average points: 3.67 (Reviews: 30)
***
Nach 7 Jahren endlich wieder neue Songs. Und dann diese Enttäuschung.

Serviert bekommen wir 3 Covers: "Silent Running" (Mike & the Mechanics), "Such a Shame" (Talk Talk) und "Free Love" (Depeche Mode).
Die eigenen Songs sind katastrophaler Müll mit einer Ausnahme: "Forever"

So im nachhinein und 9 Jahre später kann ich dem Album mehr abgewinnen und schenke 3 Sterne

Nachzureichen wäre natürlich noch das 4. Cover "Motivation" (Inker & Hamilton)


Last edited: 11.11.2012 11:58
***
Die Covers sind schlecht, sonst find ich's ganz ok.

Muss noch einen Stern abziehen. Nach mehrmaligem Hören find ich's eher noch schlechter als anfangs...
Last edited: 22.02.2005 10:20
******
nur schon weil Sandra noch 'ne CD rausgebracht hat, finde ich ist 6 * wert!! Die Coverversionen sind cool, mein Lieblingssong ist "Motivation"!!
**
kein würdiges comebackalbum
und stimme hatte sie ja noch nie
**
Musste das Album mal komplett in einer Sauna hören und fand es wirklich gruselig. Nichts darauf gefiel mir. Ich bewerte ungerne nach einem Mal hören ... aber hier war ich einfach nur genervt.
**
Nicht die Sandra die wir kennen.
*****
Nach 7 Jahren endlich das erste Album von Sandra; deutlich ist der Einfluss von Enigma zu hören; insgesamt 4 Cover-Songs auf dem Album, wobei nur einer davon, nämlich "Silent running" furchtbar ist; insgesamt ein recht nettes Album !

Bester Song: "Such a shame"
Schwächster Song: "Silent running"
*****
Also, ihr geht ganz schön hart ins Gericht :(
Vergleicht man das Album mit anderem Chart-Mist heutzutage, dann ist das doch echt ein purer Wohlgefallen. Mir gefällt 'The Wheel Of Time' jedenfalls sehr gut!
Highlights: 'Forgive Me' / 'Motivation' / 'Forever'
******
ich find das sehr es schöns album und ihri stimm ich sowieso eifach hammer!

ich glaube viel verstönd eifach nöd, dass dsandra nöd immer wie i dä 80 chann singe... sie hät sich au witerentwicklet....
Last edited: 04.11.2006 11:55
***
Leider ist hier die Luft raus
**
es macht mich traurig
*
Kommentar von Schiriki:
"Nach 7 Jahren endlich wieder neue Songs. Und dann diese Enttäuschung. Serviert bekommen wir 3 Covers: "Silent Running" (Mike & the Mechanics), "Such a Shame" (Talk Talk) und "Free Love" (Depeche Mode).
Die eigenen Songs sind katastrophaler Müll mit einer Ausnahme: "Forever""

Dem kann ich mich (leider) uneingeschränkt anschließen.
Muß noch hinzufügen:
Diese "neue" Stimme von Ihr (Der Versuch durch "betonungen" usw besser zu klingen und die elektronische Stimmenverfremdung) ist voll in die Hose gegangen !
Ihre "alte" Stimme war total süß und haben den typischen Sandrasound ausgemacht.
jetzt ist es nur eine von vielen und hätte , wenn es nicht Sandra, sondern ein Newcommer währe es noch nicht mal zu nem Vertrag gebracht - geschweige zu nem Album.
Man stelle sich die neue Sandra bei Dsds vor.
Den Kommentar von Bohlen mag ich mir gar nicht ausmahlen...

Als Sandrafan fällt es mir schwer, aber ich muß leider mit nur einem Punkt Voten... Sorry Sandra :-(

**
unglaublich schwaches album mit 4 cover-songs, die erst noch total schlecht gemacht sind...katastrophal ihre stimme!! sandra würde heutzutage als newcomer nicht mal bei einer plattenfirma unterkommen! ein einziger lichtblick: "wheel of time", das immerhin nach enigma klingt und so hörbar ist. daher 2 sterne.
******
Hammergut !!

Album ist der Kracher und hat viele Songs mit echtem Hitpotential!!
****
gut
*****
Mir gefällt dieses Album weitaus besser, als der Nachfolger von 2007, der ja komplett in die Hose gegangen ist. Trotzdem kann ich nicht die Höchstnote verteilen, was an Titeln wie "Now!" oder "I close my eyes" liegt. Highlights hier: "Motivation", "Perfect touch", "Forgive me".
******
An extraordinary album. Atmospheric, pop, great cd...
*****
Gelungenes Comeback-Album wie ich finde.
****
Buen álbum, pero Sandra no ha recuperado la calidad de sus trabajos previos.
****
so schlecht kann's nicht promotet oder angekommen sein, immerhin gab es nach 10 jähriger (!) Abstinenz wieder einen Platz an der Sonne, sprich in den D Top-10 Albumcharts; #8!
**
2+, fast nur Coversongs und noch dazu enttäuschende Versionen, mein Tip: setz dich endlich zur Ruhe Sandra!
Last edited: 06.02.2010 19:52
**
Schwach!
****
Überraschend gutes Werk von Sandra. Klar, den 80er Sound vermisse auch ich, aber was solls. Die Covers und noch 2-3 andere Lieder gefallen mir nicht sonderlich, alles andere ist aber sehr gelungen.

Favoriten:
- Footprints
- Motivation
- I Close My Eyes
- Forever
*****
Dieses Album gefällt mir recht gut. Hat sehr schöne Sounds und ist auch sehr gut produziert. Sandra hat damit ihre Karriere ins 21. Jahrhundert gebracht und sich einen tollen Sound zugelegt. Zu meinen Favoriten gehören: "Forgive Me", "Motivation", "Forever" und auch das Cover von "Such a Shame".
*****
Forgive Me : *** ***
Footprints: *** ***
Motivation: *** **
I Close My Eyes: *** **
Perfect Touch: *** ***
Silent Running: *** **
Such A Shame: *** **
Now!: ***
Free Love: ***
Forever: *** **
The Wheel Of Time: *** *

Durchschnitt: 4,82

Dieses Album entwickelt sein Potential erst nach vielen Hördurchgängen. Anfangs hielt ich es für eines der schwächsten Sandra-Alben, doch dieser Eindruck hat sich mittlerweile stark gewandelt. Besonders die Produktion der Songs finde ich auf diesem Album hervorragend, ihre Stimme ist hier sehr angenehm, da passt alles sehr gut zusammen.
Last edited: 10.11.2012 22:11
**
Viel zu viel (mässiges) Enigma, viel zu wenig Sandra. Dazu wird ihre Stimme in jedem Song auf dem Album mit Hall und Echo und Chorus-Effekten so verwurstet, dass man sie nicht mehr wiedererkennt.
**
Da war für Sandra der Zug längst abgefahren.
****
Kein echter Erfolg mehr, aber eigentlich nach wie vor solider Pop - nur eben anders als ihre Hits aus den 80er-Jahren aufgezogen. So ändern sich halt die Zeiten. Gute Musik ist es auf seine Weise trotzdem; der Franzel gibt vier Sterne für Sandras 2002er Album her. Es ist so gediegen wie das Interieur eines im selben Jahr hergestellten Ford Mondeo in der Ghia-Version.
****
Dieses Album hatte noch Michael Cretu produziert, d.h. alle Songs klingen einfach gut. Aber viele Songs schwanken bei mir zwischen 4 und 5.
Auffällig die beiden 80er-Cover Silent Running und Such A Shame. Die kann man mögen oder verabscheuen. Ich mag sie.
****
Solides Album mit unüberhörbaren Anklängen an Enigma.
Add a review

Copyright © 2018 Hung Medien. Design © 2003-2018 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 2.55 seconds