LOGIN
  SEARCH
  

VG-LISTA 
ARCHIVE 
SEARCH 
BEST OF ALL TIME 
FORUM
Help find the song
Top 20 charts around the world of ma...
Forum opened
Date of Publication
Norway Year End Charts


 
HOMEFORUMCONTACT

MARILLION - MISPLACED CHILDHOOD (ALBUM)
Entry:27/1985 (Position 18)
Last week in charts:30/1985 (Position 10)
Peak:10 (1 weeks)
Weeks:4
Place on best of all time:4629 (104 points)
Year:1985
World wide:
ch  Peak: 6 / weeks: 21
de  Peak: 3 / weeks: 45
fr  Peak: 142 / weeks: 1
nl  Peak: 6 / weeks: 36
se  Peak: 15 / weeks: 5
no  Peak: 10 / weeks: 4
it  Peak: 96 / weeks: 1

LP
EMI 1 C 064-24 0340 1
CD
EMI 0777 746160 2 7 (nl)
CD
EMI 7243 5 27116 2 8 (uk)



CD
EMI 4970342



LP
Parlophone 9029586551



LP
Parlophone 9029586551



CD Limited Edition
Parlophone 9029586688



CD Limited Edition
Parlophone 9029586688


TRACKS
1985-06-17
LP EMI 1 C 064-24 0340 1 (EMI) / EAN 5099924034012
1988
CD EMI 0777 746160 2 7 (EMI) [nl] / EAN 0077774616027
2000
Remastered - CD EMI 7243 5 27116 2 8 (EMI) [uk] / EAN 0724352711628
1. Pseudo Silk Kimono
2:14
2. Kayleigh
4:04
3. Lavender
2:27
4. Bitter Suite
5:54
5. Heart Of Lothian
6:02
6. Waterhole (Expresso Bongo)
2:13
7. Lords Of The Backstage
1:52
8. Blind Curve
9:28
9. Childhoods End?
4:35
10. White Feather
2:23
   
1998-10-16
Digital Remaster - CD EMI 4970342 (EMI) / EAN 0724349703421
CD 1:
Misplaced Childhood 4 97035 2
1. Pseudo Silk Kimono
2:15
2. Kayleigh
4:04
3. Lavender
2:26
4. Bitter Suite
7:57
5. Heart Of Lothian
4:02
6. Waterhole (Expresso Bongo)
2:13
7. Lords Of The Backstage
1:53
8. Blind Curve
9:29
9. Childhoods End?
4:33
10. White Feather
2:25
CD 2:
Bonus CD 4 97036 2
1. Lady Nina
5:50
2. Freaks
4:08
3. Kayleigh (Alternative Mix)
4:04
4. Lavender Blue
4:22
5. Heart Of Lothian (Extended Mix)
5:54
6. Pseudo Silk Kimono (Demo)
2:12
7. Kayleigh (Demo)
4:06
8. Lavender (Demo)
2:38
9. Bitter Suite (Demo)
2:55
10. Lords Of The Backstage (Demo)
1:47
11. Blue Angel (Demo)
1:47
12. Misplaced Rendezvous (Demo)
1:57
13. Heart Of Lothian (Demo)
3:49
14. Waterhole (Expresso Bongo) (Demo)
2:01
15. Passing Strangers (Demo)
9:17
16. Childhoods End? (Demo)
2:24
17. White Feather (Demo)
2:18
   
2008-05-02
CD EMI 0683591 (EMI) / EAN 4988006835917
   
2013-05-10
LP EMI 6353551 (EMI) / EAN 5099963535518
   
2017-07-21
LP Parlophone 9029586551 (Warner) / EAN 0190295865511
Extras:
4x LP
   
2017-07-21
Limited Edition - CD Parlophone 9029586688 (Warner) / EAN 0190295866884
Extras:
4 CD & 1 Blu-Ray
   
2017-12-01
LP Parlophone 9029582551 (Warner) / EAN 0190295825515
   
2017-12-01
CD Parlophone 9029582553 (Warner) / EAN 0190295825539
   

27/1985: N 18.
28/1985: 17.
29/1985: 15.
30/1985: 10.
MUSIC DIRECTORY
MarillionMarillion: Discography / Become a fan
MARILLION IN NORWEGIAN CHARTS
Singles

TitleEntryPeakweeks
Kayleigh28/198585
 
Albums

TitleEntryPeakweeks
Misplaced Childhood27/1985104
Clutching At Straws27/1987410
Seasons End40/1989201
Sounds That Can't Be Made39/2012371
SONGS BY MARILLION
100 Nights
80 Days
A Collection
A Few Words For The Dead
A Legacy
A Scary Sky
A State Of Mind
A Voice From The Past
Accident Will Happen
Accidental Man
Afraid Of Sunlight
Afraid Of Sunrise
After Me
Alone Again In The Lap Of Luxury
An Accidental Man
Angelina
Assassing
Asylum Satellite #1
Beaujolais Day
Beautiful
Bedshaped
Berlin
Between You And Me
Beyond You
Bitter Suite
Blackberry Way
Blind Curve
Born To Run
Brave
Bridge
Built-In Bastard Radar
Cannibal Surf Babe
Cathedral Wall
Charting The Single
Chelsea Monday
Childhoods End?
Cinderella Search
Circular Ride
Costa del Slough
Cover My Eyes (Pain And Heaven)
Demolished Lives
Deserve
Don't Hurt Yourself
Dreamy Street
Drilling Holes
Dry Land
Easter
Eighty Days
Emerald Lies
Enlightened
Especially True
Essence
Estonia
Everybody Hurts
Exile On Princes Street
F E A R
Faith
Fallin' From The Moon
Fantastic Place
Forgotten Sons
Freaks
Freaks (Live)
Fuck Everyone And Run
Fugazi
Garden Party (The Great Cucumber Massacre)
Gaza
Gazpacho
Genie
Go!
Going Under
Good Morning, Good Morning
Goodbye To All That
Grendel
Half The World
Happiness Is The Road
Happy Xmas - War Is Over
Hard As Love
He Knows You Know
Heart Of Lothian
Hocus Pocus
Holidays In Eden
Holloway Girl
Hooks In You
Hope For The Future
Hotel Hobbies
House
How Can It Hurt
I Will Walk On Water
Icon
If My Heart Were A Ball It Would Roll Uphill
Incommunicado
Incubus
Interior Lulu
Invisible Ink
Jigsaw
Just For The Record
Kayleigh
Kayleigh (Live)
King
King Of Sunset Town
La gazza ladra
Lady Nina
Lavender
Liquidity
Live Forever
Living In F E A R
Living With The Big Lie
Long-Shadowed Sun
Lords Of The Backstage
Lucky Man
Mad
Made Again
Man Of A Thousand Faces
Map Of The World
Marbles
Margaret
Market Square Heroes
Marouatte Jam
Memory Of Water
Money Money Money
Montréal
Most Toys
Neverland
No One Can
No Such Thing
Nothing Fills The Hole
Now She'll Never Know
Now Wash Your Hands
Number One
Ocean Cloud
Older Than Me
One Fine Day
One Tonight
Out Of This World
Paper Lies
Pour My Love
Power
Pseudo Silk Kimono
Punch And Judy
Quartz
Real Tears For Sale
Rich
Runaway
Russia's Locked Doors
Say The Word
Script For A Jesters Tear
Seasons End
See It Like A Baby
Separated Out
Shadows On The Barley
She Chameleon
She Goes On
Singles Box Vol. 2 '89 - '95
Six Months In A Leaky Boat
Slàinte Mhath
Somewhere Else
Sounds That Can't Be Made
Splintering Heart
Standing In The Swing
Story From A Thin Wall
Substitute
Sugar Mice
Sunset Hill
Sympathy
Thankyou Whoever You Are
That Time Of The Night (The Short Straw)
The Answering Machine
The Bell In The Sea
The Carol Of The Bells
The Damage
The Fruit Of The Wild Rose
The Gold
The Grandchildren Of Apes
The Great Escape
The Holl
The Hollow Man
The Invisible Man
The Jumble Of Days
The King Is Half-Undressed
The King Of Sunset Town
The Last Century For Man
The Last Of You
The Last Straw: Happy Ending
The Man From The Planet Marzipan
The Only Unforgivable Thing
The Opium Den
The Other Half
The Party
The Rakes Progress
The Release
The Remainers
The Singles '82 - '88
The Sky Above The Rain
The Slide
The Space
The Web
The Wound
These Chains
This Is The 21st Century
This Strange Engine
This Town
This Train Is My Life
Three Boats Down From The Candy
Three Minute Boy
Throw Me Out
Thunder Fly
Tic-Tac-Toe
Tomorrow's New Country
Torch Song
Toxic
Trap The Spark
Tumble Down The Years
Tux On
Under The Sun
Uninvited Guest
Vapour Trails In The Sky
Voice In The Crowd
Waiting To Happen
Wake Up In Music
Warm Wet Circles
Waterhole (Expresso Bongo)
Wave
Whatever Is Wrong With You
When I Meet God
White Feather
White Paper
White Russian
Why Is Nothing Ever True?
Woke Up
Wrapped Up In Time
You Don't Need Anyone
You're Gone
ALBUMS BY MARILLION
4 Albums
A Singles Collection 1982 - 1992
A Sunday Night Above The Rain
Afraid Of Sunlight
All One Tonight - Live At The Royal Albert Hall
Anorak In The UK
Anoraknophobia
Best. Live.
Brave
Brief Encounter
B'Sides Themselves
Clutching At Straws
Crash Course: An Introduction To Marillion
Early Stages: The Highlights - The Official Bootleg Collection 1982 - 1988
F E A R
Friends
Fugazi
Happiness Is Cologne
Happiness Is The Road
Happiness Is The Road Volume 1 : Essence
Happiness Is The Road Volume 2 : The Hard Shoulder
High Voltage
Holidays In Eden
Holidays In Eden Live
Kayleigh
Less Is More
Live At The Edinburgh Playhouse (19/12/1987)
Live From Cadogan Hall
Live From Loreley
Live USA
Living In Fear
Made Again
Marbles
Marbles In The Park
Marillion.com
Mirrors
Misplaced Childhood
Misplaced Childhood + Script For A Jester's Tear
Official Bootleg Box Set
Popular Music
Radiation
Radiation 2013
Real To Reel
Recital Of The Script
Script For A Jester's Tear
Seasons End
Sight & Sound
Size Matters
Smoke
Somewhere Else
Somewhere In London
Sounds That Can't Be Made
The Best Of Both Worlds
The Best Of Marillion
The Official Bootleg Box Set Vol. 2
The Positive Light
The Singles '82-88'
The Singles Vol. 2 '89-95'
The Thieving Magpie (La Gazza Ladra)
This Strange Engine
Tumbling Down The Years
Unplugged At The Walls
DVDS BY MARILLION
A Sunday Night Above The Rain
All One Tonight - Live At The Royal Albert Hall
From Stoke Row To Ipanema
Live From Cadogan Hall
Live From Loreley
Marbles In The Park
Recital Of The Script
 
REVIEWS
Average points: 5 (Reviews: 16)
******
Wüßte ich es nicht besser, daß „Misplaced Childhood“ nicht 1985 erschienen ist und seinerzeit ein großer Erfolg war und den endgültigen Durchbruch für Marillion bedeutete, so würde ich dieses Album bei oberflächlichen Anhören in den Zeitraum zwischen 1974 und 1977 einordnen.
Was steckt alles drin in „Misplaced Childhood“? Das wäre zum einen die musikalische Nähe zu Genesis zu Zeiten von Peter Gabriel, was zum großen Teil an der markanten Stimme von Derek William „Fish“ Dick liegt. Zum anderen gibt es Elemente der Musik von Pink Floyd und Yes. Allerdings haben sich Fish, Steve Rothery, Mark Kelly, Peter Trewavas und Ian Mosley nicht darauf beschränkt, irgendwelche musikalische Vorbilder zu kopieren, sondern schaffen es wie schon auf den vorangegangenen Alben einen eigenständigen Sound zu erschaffen, der den Zuhörer zeitweise in phantastische Traumwelt entführt. Irgendwo hat man alles schon einmal gehört, trotzdem klingt es aufregend und neu. Vor allem dann, wenn man die Genesis Alben der Jahre 1969 bis 1974 nicht kennt.
Nach einigen mittleren Hits in den Jahren 1983/84 und drei Alben, die sich allesamt in den englischen LP-Charts gut plazieren konnten, gelang Marillion mit „Misplaced Childhood“ der ganz große Wurf. Das Album wurde nicht nur Nummer 1 in den englischen Albumcharts sondern es bescherte der Gruppe auch den weltweiten Durchbruch. Entscheidenden Anteil an diesem Erfolg hatten mit Sicherheit auch die beiden Singles „Kayleigh“ und „Lavender“.
Die erste LP-Seite ist wie ein langer, schöner, intensiver Traum. Die 5 Stücke gehen nahtlos ineinander über, ohne das dabei stilistische Brüche entstehen. Schon der dramatisch anmutende Opener „Pseudo Silk Kimono“ packt sofort. Hier klingt es fast so, als hätten sich Genesis und Pink Floyd zu einer ganz besonderen Einheit verschmolzen. Die weiteren Stücke „Kayleigh“, „Lavender“, „Bitter Suite“ und „Heart Of Lothian“ sorgen für ein Hörerlebnis der ganz besonderen Art.
Mit der zweiten Seite habe ich lange Zeit so meine Probleme gehabt, war ich immer der Meinung, daß sie gegenüber Seite etwas abfällt. Dem ist aber nicht so, denn von der Qualität her steht sie der ersten Seite in nichts nach. Das wird vor allem dann offenbar, wenn man das Album in einem Rutscht hört (am besten auf CD in der digital remaster Ausgabe von 1998). In „Waterhole (Expresso Bongo)“, „Lord Of The Backstage“, „Blind Curve“, „Childhoods End?“ und „White Feather“ holen die 5 Musiker das Optimum von dem heraus, was eine Rockgruppe überhaupt spielen kann. Das wird besonders in den langen Stücken „Bitter Suite“ und „Blind Curve“ deutlich: Die Musiker spulen nicht einfach ein Musikprogramm herunter, sondern spinnen faszinierende Klangbilder. Hier tauchen einmal mehr Elemente auf, die angenehm an Genesis und Pink Floyd erinnern, letztendlich aber völlig eigenständig sind und die typische Handschrift von Marillion tragen
Für sein Erscheinungsjahr ist „Misplaced Childhood“ meines Erachtens geradezu phänomenal. Wenn man sich einmal vor Augen hält, was in jener Zeit für zum Teil grottenschlechte Musik die internationalen Hitparaden beherrschte, dann kann man vor Marillion nur den Hut ziehen, ein solch gigantisches Werk eingespielt zu haben, das obendrein noch den Erfolg zuteil wurde, den es verdient hat. Neben Kate Bushs „Hounds Of Love“ und Dire Straits „Brothers In Arms“ ist „Misplaced Childhood“ das mit Abstand beste Album des Jahres 1985.
Lange Rede kurzer Sinn: „Misplaced Childhood“ ist ein Traum von einem Album, das locker mit Genesis stärksten Werken wie „Selling England By The Pound“ oder „The Lamb Lies Down On Broadway“ mithalten kann und das in keiner Sammlung fehlen sollte!
Last edited: 17.05.2009 15:01
****
...mir ist das Album zu laut...
****
Ich kann mich den Ausführungen von Voyager2 nur absolut in den wesentlichen Teilen anschließen. Die erste Seite der LP erhält 5 bis 5,5 Sterne, die zweite Seite zwischen 3 und 3,5 Sternen - macht also insgesamt gute 4 Sterne. Die 5er-Wertung kann das Album bei mir nicht halten, auch wenn der sehr gute Eindruck der ersten Hälfte auch bei mir überwiegt.
*****
Ich bin weiterhin der Meinung wie damals auch, das waren die "kleinen Genesis". Das zeigten sie auch und gerade bei diesem Album. Sie klangen Mitte der 80er aber wesentlich besser als die Phil-Collinsschen Genesis. Das lag zuvorderst an Fish, dem begnadetsten Sänger seit Peter Gabriel
*****
Gutes Album. Fish geht mir nicht mal besonders auf die Nerven :)
******
Mein absoluter Favorit unter den Marillion-Alben.
****
Ganz ordentliches Album.
*****
Ein (ziemlich) schönes Konzeptalbum, vielleicht eine Spur
zu glattpoliert für meinen Geschmack. Der Vergleich mit
Genesis drängt sich durchaus auf, vor allem wegen
der Ähnlichkeit der Stimmen von Fish und Phil Collins.

Allerdings erreicht dieses Album zu keiner Zeit die
Genialität der frühen Genesis Werke (mit Peter Gabriel)....

Sehr grosszügig aufgerundete 5.
****
Mein D/S ist unter der 4.5.
Trotzdem, wenn man die Platte hört kommt sie einem einfach nur gut vor.
Die Stimmungsschwankungen sind bemerkenswert und komplex.
Für die Band war es ihr kommerziell größter Erfolg..
Last edited: 13.04.2015 21:52
******
Geniale Gesamtkomposition mit einem phänomenalen Single-Hit.
******
eines der grössten konzeptalben - bis heute! und Kayleigh kennt wohl jeder, der was von rockmusik versteht...
******
... insgesamt ist das für mich ein riesiges Album ... vielleicht ist es etwas 'glattpoliert' und einzelne Titel sind sicher nicht genial, aber im Gesamtkonzept ist es klasse Musik und einfach ausgezeichnet ...
****
Gutes Album (4,08), ein echter Klassiker der Musikgeschichte, in meinen Augen insgesamt aber nicht überragend. Mir gefällt der weniger erfolgreiche Nachfolger "Clutching at straws" sogar noch einen Tick besser.

Bewertet: Classic "Misplaced Childhood" + "Lady Nina" und "Freaks" vom Digital Remaster.

Album-Bilanz: 4 starke, 6 durchschnittliche und 2 schwache Songs

Highlights:

* Kayleigh
* Heart of Lothian
* Childhoods End?
* Lady Nina (Single B-Seite vom Digital Remaster)
Last edited: 03.02.2012 21:40
******
...sehr sehr gut...
*****
Einmal "sehr" gut reicht, aber die frühen Genesis-Alben waren noch besser.
****

****

Ihr wohl erfolgreichstes Album!
War #1 in UK und über 40 Wochen in den Charts.
Add a review

Copyright © 2018 Hung Medien. Design © 2003-2018 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 0.11 seconds