LOGIN
  SEARCH
  

VG-LISTA 
ARCHIVE 
SEARCH 
BEST OF ALL TIME 
FORUM
Help find the song
Top 20 charts around the world of ma...
Forum opened
Date of Publication
Norway Year End Charts


 
HOMEFORUMCONTACT

LINDSEY STIRLING - LINDSEY STIRLING (ALBUM)
Year:2013
World wide:
ch  Peak: 5 / weeks: 66
de  Peak: 4 / weeks: 81
at  Peak: 1 / weeks: 68
fr  Peak: 17 / weeks: 17
be  Peak: 121 / weeks: 1 (Vl)
  Peak: 123 / weeks: 5 (Wa)

Cover

TRACKS
2013-02-08
CD We Love Music 06025 3729559 3 (UMG) / EAN 0602537295593
2013-09-16
CD Decca 3741757 (UMG) / EAN 0602537417575
1. Electric Daisy Violin
3:16
2. Zi-Zi's Journey
3:17
3. Crystallize
4:18
4. Song Of The Caged Bird
3:05
5. Moon Trance
3:56
6. Minimal Beat
3:35
7. Transcendence
3:45
8. Elements
4:07
9. Shadows
3:43
10. Spontaneous Me
3:29
11. Anti Gravity
3:56
12. Stars Align
4:50
   
2013-11-08
CD We Love Music 060253762233 (UMG) / EAN 0602537622337
   

MUSIC DIRECTORY
Lindsey StirlingLindsey Stirling: Discography / Become a fan
SONGS BY LINDSEY STIRLING
Afterglow
All I Want For Christmas
Angels We Have Heard On High
Anti Gravity
Ascendance
Beautiful Times (Owl City feat. Lindsey Stirling)
Beyond The Veil
Brave Enough (Lindsey Stirling feat. Christina Perri)
Carol Of The Bells
Christmas C'mon (Lindsey Stirling feat. Becky G)
Crystallize
Dance Of The Sugar Plum Fairy
Don't Let This Feeling Fade (Lindsey Stirling feat. Rivers Cuomo & Lecrae)
Dying For You (Otto Knows feat. Lindsey Stirling & Alex Aris)
Electric Daisy Violin
Elements
Firefly
First Light
Forgotten Voyage
Game Of Thrones (Main Title) (Lindsey Stirling & Peter Hollens)
Gavi's Song
Hallelujah
Heist
Hi-Lo (Evanescence feat. Lindsey Stirling)
Hold My Heart (Lindsey Stirling feat. ZZ Ward)
I Saw Three Ships
I Wonder As I Wander
Jingle Bell Rock
Let It Snow
Lost Girls
Loud (Jessie J feat. Lindsey Stirling)
Love's Just A Feeling (Lindsey Stirling feat. Rooty)
Master Of Tides
Minimal Beat
Mirage (Lindsey Stirling feat. Raja Kumari)
Mirror Haus
Mission Impossible (The Piano Guys feat. Lindsey Stirling)
Moon Trance
My Immortal
Night Vision
O Come, Emmanuel
Open My Eyes (Dashboard Confessional feat. Lindsey Stirling)
Papaoutai (Pentatonix feat. Lindsey Stirling)
Powerlines
Prism
Roundtable Rival
Shadows
Shatter Me (Lindsey Stirling feat. Lzzy Hale)
Silent Night
Skyrim (Lindsey Stirling & Peter Hollens)
Some Kind Of Beautiful (Tyler Ward feat. Lindsey Stirling)
Something Wild (Lindsey Stirling feat. Andrew McMahon In The Wilderness)
Song Of The Caged Bird
Sounds Like Heaven (Marina Kaye feat. Lindsey Stirling)
Spontaneous Me
Stars Align
Swag
Take Flight
The Arena
The Dark Knight Rises: Main Theme
The Phoenix
The Show Must Go On (Céline Dion feat. Lindsey Stirling)
Those Days (Lindsey Stirling feat. Dan + Shay)
Thrift Shop (Tyler Ward feat. Lindsey Stirling)
Time To Fall In Love (Lindsey Stirling feat. Alex Gaskarth)
Transcendence
V-Pop
Waltz
Warmer In The Winter (Lindsey Stirling feat. Trombone Shorty)
We Are Giants (Lindsey Stirling feat. Dia Frampton)
We Three Gentlemen (Medley)
What Child Is This
Where Do We Go (Lindsey Stirling feat. Carah Faye)
Who Wants To Live Forever (The Tenors feat. Lindsey Stirling)
You're A Mean One, Mr. Grinch (Lindsey Stirling feat. Sabrina Carpenter)
Zi-Zi's Journey
ALBUMS BY LINDSEY STIRLING
Brave Enough
Lindsey Stirling
Live From London
Shatter Me
Warmer In The Winter
DVDS BY LINDSEY STIRLING
Live From London
 
REVIEWS
Average points: 4.42 (Reviews: 12)
******
Electric Daisy Violin: *** ***
Zi-Zi's Journey: *** **
Crystallize: *** **
Song Of The Caged Bird: *** ***
Moon Trance: *** **
Minimal Beat: *** ***
Transcendence: *** ***
Elements: *** **
Shadows: *** ***
Spontaneous Me: *** ***
Anti Gravity: *** *
Stars Align: ***

Durchschnitt: 5,25

Die Mischung aus Violinspiel und Dubstep-Elementen zusammen mit den gelungenen Kompositionen ergibt ein Album, das rasch süchtig macht und zwar an manchen Stellen ähnlich klingt, aber vielleicht gerade deshalb auch einen guten Flow hat.

Lindsey Stirling kennt man wohl aus einer Staffel von "America's Got Talent" - mir fiel sie durch die hohen Platzierungen bei iTunes und amazon auf. Das Album-Cover hat gleich mein Interesse geweckt, ich habe reingehört und hatte kurz darauf mein erstes rein instrumentales Album in den Händen. Und wie gesagt: ich höre es rauf und runter, denn "Lindsey Stirling" ist ein absolut eingängiges Album mit überaus schönen Melodien - die Violine ist sowieso schon lange mein Lieblingsinstrument.
Und wie gut sich das Geigenspiel mit den kommerziellen Dubstep-Parts verträgt, ist erstaunlich.

Den Ausschlag, zur Höchstnote zu greifen, haben letztlich die tollen youTube-Videos gegeben, die es zu fast jedem Album-Track gibt. Besonders sehenswert sind die Videos zu "Shadows", "Elements" und "Moon Trance". Viel Charme hat dabei ihr charakteristischer Tanz, den sie in jedem Video präsentiert.

Wow, da scheint die gute Lindsey wohl eine Marktlücke gefunden zu haben. Einen neuen Fan hat sie jedenfalls bereits wieder gewonnen!
Ich hoffe, dass sich die Downloadzahlen in den offiziellen Chartsplatzierungen niederschlagen.
****
Zwischen 4 und 5 ... schönes Album der Mormonin :-)
**
das Album der Gewinnerin von AMERICAS GOT TALENT

dem pendant zu supertalent

ist in den usa total gefloppt

us # 81


ich glaube nicht, dass die deutschen so dumm sind und diese CD kaufen werden,


nix neues, klassische Musik + pseudo Elektro + breakbeats

das kann David garett aber viel besser
*****
Sehr erfrischende Mischung aus Klassik und Elektroelementen, wird mit der Zeit zwar etwas eintönig, aber das hat man so wirklich noch nicht oft gehört, gefällt mir!
Last edited: 12.02.2013 16:58
******
Electric Daisy Violin *** ***
Zi-Zi's Journey *** **
Crystallize *** ***
Song Of The Caged Bird *** **
Moon Trance *** ***
Minimal Beat *** **
Transcendence *** **
Elements *** ***
Shadows *** **
Spontaneous Me *** **
Anti Gravity *** **
Stars Align *** ***

5.416 - 6*

Auch nach etwas mehr als einer Woche höre ich mir einige Stücke des Albums so oft wie's nur geht an. Anfangs dachte ich, dass ein rein instrumentales Album schnell langweilig werden könnte, was aber tatsächlich nicht der Fall ist.

Die Mischung aus Dance-Beats, teilweise Dubstep und natürlich der Violine von Lindsey sind einfach grandios. Ich kann mir aber vorstellen, dass das nicht allen gefällt resp. dass das ganze Album einigen Leuten schnell eintönig wird, da entweder eine Stimme oder passende Bilder zu den Songs fehlen. Tatsächlich wirken einige Songs, wie z.B. "Elements", gleich viel besser wenn man sie in Kombination mit den Videoclips anschaut.

Für mich bereits eines der Alben des Jahres. Klar ist es noch anfangs Jahr, doch letztes Jahr kam mit "Born To Die" das Album des Jahres auch schon früh raus...

Anspieltipps: "Moon Trance", "Stars Align", "Crystallize" und "Electric Daisy Violin"

Schlussendlich muss ich noch etwas zu emalovic's lächerlichen Kommentar los werden: Erstens hat die Gute nicht bei America's Got Talent gewonnen, sondern fiel in der Top48-Show raus. Zweitens hat sie zwar keine hohe Höchstplatzierung, doch bereits über 70.000 Platten in den US verkauft, was für ein rein intstrumentales Album ohne Promo und Hit-Single viel ist (was man wissen sollte, wenn man sich denn auch mit deren Charts auskenne würde). Drittens, ein Kauf dieser CD hat doch nix mit Dummheit zu tun. Und last but not least; ein Album sollte man erst bewerten, wenn man auch das ganze Album ganz durchgehört hat ;)

edit: Nach wie vor ein Klasse-Album, und mittlerweile hat sie bereits die 300,000-Grenze in den US geknackt. Mit einem Non-Vocal-Album! :)
Last edited: 05.04.2014 09:55
****
gut
*****
4,75 - Durchweg gelungener Mix aus Klassik, Pop und Electro. Macht Spass. Mein Lieblingstrack ist bis dato "Transcendence". Die Stücke nehmen sich qualitativ nicht allzuviel. Von mir gab's fast durchweg 5er, bis auf wenige Ausnahmen.
******
Ganz knappe 6* für Lindsey. Wenn ich vier 6* für Songs verteile, wo ich doch sonst eigentlich kaum 6* gebe, dann ist das ein grandioses Album.
***
Unsere neue #1.
Den Klassik-fan schauderts, diese Mischung passt nicht, da kann man versuchen schön zu reden was man will.
****
Die trancigen Songs sind gelungen, die mit Dubstep nerven einfach, passt nicht zusammen.
****
Sie ist ja wohl die Vanesa Mae der Neuzeit. Die hatte damals einen Wetten, dass... Auftritt und war schlagartig bekannt. Ich habe damals noch Patten verkauft.
Lindsey Stirling kannte ich nicht, mir war nicht mal bewusst, dass sie in Vanessas Fußstapfen tritt. Hätte ich mir nur mal das Cover genauer angeschaut.
Hören sich toll an die Songs, unterscheiden kann ich keinen
einzigen von den andere, obwohl ich sie ca. 10-15 mal gehört habe.
****
18 Jahre nach Vanessa Mae ist es Zeit für eine neue Geigen-Virtuosin.
Add a review

Copyright © 2018 Hung Medien. Design © 2003-2018 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 0.23 seconds