LOGIN
  SEARCH
  

VG-LISTA 
ARCHIVE 
SEARCH 
BEST OF ALL TIME 
FORUM
Help find the song
Top 20 charts around the world of ma...
Forum opened
Date of Publication
Norway Year End Charts


 
HOMEFORUMCONTACT

LED ZEPPELIN - PRESENCE (ALBUM)
Entry:15/1976 (Position 9)
Last week in charts:24/1976 (Position 11)
Peak:4 (3 weeks)
Weeks:10
Place on best of all time:1771 (342 points)
Year:1976
World wide:
ch  Peak: 9 / weeks: 3
de  Peak: 6 / weeks: 8
at  Peak: 16 / weeks: 1
fr  Peak: 39 / weeks: 3
nl  Peak: 5 / weeks: 7
be  Peak: 24 / weeks: 6 (Vl)
  Peak: 8 / weeks: 9 (Wa)
se  Peak: 5 / weeks: 6
fi  Peak: 12 / weeks: 2
no  Peak: 4 / weeks: 10
it  Peak: 24 / weeks: 6
es  Peak: 40 / weeks: 2
pt  Peak: 16 / weeks: 1
au  Peak: 21 / weeks: 1
nz  Peak: 8 / weeks: 16

LP
Swan Song SSK 59 402



LP
Swan Song P-6521N



CD
Atlantic 8122795573



CD
Atlantic 8122795573CD
Atlantic 8122795573



MC
Swan Song CS 8416



LP Remastered
Rhino 8122796579



CD Remastered / Deluxe
Rhino 8122795573


TRACKS
1976-03-31
LP Swan Song SSK 59 402
1976-03-31
MC Swan Song CS 8416
1. Achilles' Last Stand
10:22
2. For Your Life
6:20
3. Royal Orleans
2:58
4. Nobody's Fault But Mine
6:27
5. Candy Store Rock
4:07
6. Hots On For Nowhere
4:43
7. Tea For One
9:27
   
1981
LP Swan Song P-6521N
1. アキレス最後の戦い
10:26
2. フォー・ユア・ライフ
6:21
3. ロイヤル・オルレアン
2:58
4. 俺の罪
6:15
5. キャンディ・ストア・ロック
4:10
6. 何処へ
4:42
7. 人でお茶を
9:27
   
2015-07-31
Deluxe Edition - CD Atlantic 8122795573 (Warner) / EAN 0081227955731
CD 1:
Original Album
1. Achilles' Last Stand
10:30
2. For Your Life
6:25
3. Royal Orleans
2:59
4. Nobody's Fault But Mine
6:27
5. Candy Store Rock
4:11
6. Hots On For Nowhere
4:44
7. Tea For One
9:25
CD 2:
Companion Audio
1. Two Ones Are One (Reference Mix)
10:28
2. For Your Life (Reference Mix)
6:28
3. 10 Ribs & All / Carrot Pod Pod (Reference Mix)
6:49
4. Royal Orleans (Reference Mix)
3:00
5. Hots On For Nowhere (Reference Mix)
4:44
   
2015-07-31
Remastered / Deluxe - LP Rhino 8122795574 (Warner) / EAN 0081227955748
   
2015-07-31
Remastered - CD Rhino 8122795575 (Warner) / EAN 0081227955755
   
2015-07-31
Remastered - LP Rhino 8122796579 (Warner) / EAN 0081227965792
   

15/1976: N 9.
16/1976: 4.
17/1976: 4.
18/1976: 4.
19/1976: 5.
20/1976: 6.
21/1976: 6.
22/1976: 8.
23/1976: 11.
24/1976: 11.
MUSIC DIRECTORY
Led ZeppelinLed Zeppelin: Discography / Become a fan
Page of the Cover Band Dread Zeppelin
Official Site
LED ZEPPELIN IN NORWEGIAN CHARTS
Singles

TitleEntryPeakweeks
Stairway To Heaven47/200755
 
Albums

TitleEntryPeakweeks
Led Zeppelin II52/1969243
Led Zeppelin06/1970144
Led Zeppelin III43/1970333
Led Zeppelin IV46/1971319
Houses Of The Holy14/1973412
Physical Graffiti11/1975410
Presence15/1976410
The Song Remains The Same48/1976211
In Through The Out Door36/1979145
Coda47/1982182
Remasters38/1997814
BBC Sessions48/1997362
How The West Was Won23/2003104
Mothership47/2007119
Celebration Day48/2012215
SONGS BY LED ZEPPELIN
10 Ribs & All / Carrot Pod Pod
Achilles' Last Stand
All My Love
Babe I'm Gonna Leave You
Babe I'm Gonna Leave You (Remixes)
Baby Come On Home
Black Country Woman
Black Dog
Black Mountain Side
Bonzo's Montreux
Boogie With Stu
Bring It On Home
Bron-Y-Aur Stomp
Bron-Yr-Aur
Candy Store Rock
Carouselambra
Celebration Day
Communication Breakdown
Custard Pie
Dancing Days
Darlene
Dazed And Confused
Down By The Seaside
D'yer Mak'er
Fool In The Rain
For Your Life
Four Sticks
Friends
Gallows Pole
Goin' To California
Good Times Bad Times
Hats Off To (Roy) Harper
Heartbreaker
Hello Mary Lou
Hey Hey What Can I Do
Hot Dog
Hots On For Nowhere
Houses Of The Holy
How Many More Times
I Can't Quit You Baby
I'm Gonna Crawl
Immigrant Song
In My Time Of Dying
In The Evening
In The Light
Kashmir
Kashmir [Live]
Light My Fire
Living Loving Maid (She's Just A Woman)
Misty Mountain Hop
Moby Dick
Night Flight
No Quarter
Nobody's Fault But Mine
Out On The Tiles
Over The Hills And Far Away
Ozone Baby
Poor Tom
Ramble On
Rock And Roll
Royal Orleans
Sick Again
Since I've Been Loving You
Somethin' Else
South Bound Saurez
Stairway To Heaven
Sugar Mama
Tangerine
Tea For One
Ten Years Gone
Thank You
That's The Way
The Battle Of Evermore
The Crunge
The Girl I Love
The Lemon Song
The Ocean
The Ocean (Live)
The Rain Song
The Rover
The Song Remains The Same
The Wanton Song
Trampled Under Foot
Travelling Riverside Blues
Walter's Walk
Wearing And Tearing
We're Gonna Groove
What Is And What Should Never Be
When The Levee Breaks
White Summer
Whole Lotta Love
You Shook Me
Your Time Is Gonna Come
ALBUMS BY LED ZEPPELIN
1st + 2nd
BBC Sessions
Boxed Set
Boxed Set 2
Celebration Day
Coda
Coffret intégrale
Definitive Collection Mini LP-Replica
Early Days - The Best Of Led Zeppelin Volume One
Early Days & Latter Days - The Best Of Led Zeppelin Volumes One And Two
Houses Of The Holy
How The West Was Won
How The West Was Won - Deluxe Edition
In Through The Out Door
In Through The Out Door [Remastered]
Latter Days - The Best Of Led Zeppelin Volume Two
Led Zeppelin
Led Zeppelin - 4 Compact Disc Set
Led Zeppelin II
Led Zeppelin III
Led Zeppelin IV
Mothership
One Night Stand (BBC Rock Hour 27.6.1969)
Physical Graffiti
Physical Graffiti - 40th Anniversary Edition
Presence
Presence [Remastered]
Remasters
Stairway To Heaven
The 10 Legendary Singles
The Complete BBC Sessions
The Complete Studio Recordings
The Song Remains The Same
The Very Best Of Led Zeppelin
DVDS BY LED ZEPPELIN
Celebration Day
Communication Breakdown
How The West Was Won
In The Light
Led Zeppelin
The Definitive
The Song Remains The Same - In Concert And Beyond
Whole Lotta Love - The Complete Story
 
REVIEWS
Average points: 4.71 (Reviews: 14)
*****
Dieses Album hatte es schwer, denn es folgte 3 Hammerscheiben! Persönliche Schicksale vereinfachte die Tatsache, das bei Erscheinung im März '76 gerade die Punk-Welle startete und Zep als uncool galten, nicht gerade. Somit wurde "Presence" ein sehr düsteres Album. Ein grosser Teil der Songs sind aber allererste Sahne; der über 10 Minuten lange opener "Achilles last stand", das düster-kraftvolle "For your life", sowie "Nobody's fault but mine" beweisen das deutlich!
****
Im Gegensatz zu ihren drei vorangegangenen Werken verzichteten Jimmy Page, Robert Plant, John-Paul Jones und John Bonham auf dem am 31.03.1976 veröffentlichten „Presence“ auf musikalische Experimente und kehrten zur Musik ihrer ersten drei Alben zurück. Das neue Werk stieß bei den internationalen Musikjournalisten auf ein geteiltes Echo, die einen fanden „Presence“ toll, andere dagegen einfach zum kotzen. Diese geteilte Resonanz war auf den veränderten Publikumsgeschmack zurückzuführen, Philly- und Discosound beherrschte sowie Retortenpop beherrschte die internationale Szeneden, traditioneller Rock geriet in der Publikumsgunst ins Hintertreffen. Und aus England schlich sich ein neuer Trend heran, der in den kommenden zwei Jahren die Rockmusik kräftig durcheinanderwirbeln sollte: Punk. Da bissen die Musikkritiker an, genau wie auf einem zweiten Trend, und zwar Reggae. Im Gegensatz zum doch mehr als simplen Punk hatte diese Musik einiges zu bieten, vor allem die eines Hochkaräters wie Bob Marley. Das war für die „progressiven“ Musikjournalisten ausgemachte Sache, Gruppen wie Led Zeppelin niederzumachen. „Presence“ (aufgenommen im November und Dezember 1975 in den „Musicland Studios“ in München, damals das wohl modernste und beste Studio der Welt) beginnt gleich mit einem echten Kracher: „Achilles Last Stand“ besticht durch gradlinigen, ziemlich frisch wirkenden Powerrock. Auch wenn das Stück mit über 10 Minuten ziemlich lang ist, langweilig wird es aber nie. „For Your Life“ ist ein schleppender Riff-Rocker, der solide Led Zeppelin Qualität bietet ohne dabei allerdings zu glänzen. Das knapp 3minütige „Royal Orleans“ weißt leichte Funk-Einflüsse auf, ist aller nicht mehr als solides Mittelmaß. „Nobody‘s Fault The Line“ bietet dagegen einmal beste Led Zeppelin Qualität. Der etwas schleppende Rocker ist durchsetzt von kleinen Breaks und gewürzt mit einer unglaublich geilen Mundharmonikaeinlage von Robert Plant. Musikalisch wirkt das Stück wie ein Flickwerk aus „When The Levee Breaks“ und „The Ocean“. Trotzdem klingt „Nobody’s Fault The Line“ durchaus eigenständig und kann über weite Strecken, besonders in den Instrumentalpassagen, voll überzeugen. „Candy Store Rock“ ist ein durchschnittlicher Riff-Rocker, der allerdings in den Gesangspassagen überzeugen kann, denn hier singt Robert Plant ansatzweise im Stil eines Eddie Cochran bzw. eines Jerry Lee Lewis. Das Stück wurde am 18.06.1976 als Single ausgekoppelt, dem allerdings kein Hitglück vergönnt war. „Hots On For Nowhere“ ist ein weiterer solider Rocker, der allerdings nicht weiter auffällt. „Tea For One“ ist ein richtig guter Bluesrocker, der angenehm an die frühen Fleetwood Mac (unter der Regie von Peter Green) und an ihr eigenes „Since I’ve Been Loving You“ erinnert. Neben „Achilles Last Stand“ ist „Tea For One“ das beste Stück auf „Presence“. Alles in allen ist „Presence“ ein solides Album, das allerdings nicht ganz an die Klasse der Vorgänger heranreicht.
*****
Sehr gut.
******
Enthält meinen (vermutlichen) Lieblings-Song von Zep: "Achilles last stand"
Das ganze Album strotzt vor nervöser Energie!
****
Bei allem Wohlwollen - jetzt waren die Schwächen im Songmaterial sichtbar - Ich meine mich erinnern zu können, dass 1976 diese LP auch nicht gut in der Musikpresse ankam. Kaschiert wurde diese schwächere LP durch das etwas spätere Erscheinen des "Song remain...." DoAlbum zum gleichnamigen Konzertfilm.
***
erste schwächen zeigen sich bei diesem album deutlich.
*****
5-, dank des Openers und des Abschlußsongs (den Rest dazwischen kann man getrost vernachlässigen), wieder eine kleine Steigerung gegenüber ihrem Vorgänger. Dies ist das einzige Album der Band, auf dem gottlob auf Keyboards und akkustische Gitarren verzichtet wurde.
#1 in den USA und in GBR und #27 in GER
*****
Aufgerundete 4.5*, aber verdiente 5*, den großen (Bewertungsunterschied) zum Vorgängeralbum kann ich nicht ganz verstehen.
Kein Song ist schwach, ein tadelloses Album..
Last edited: 16.07.2012 14:11
*****
Gebe remember recht. Für mich ist die Langrille allgemein etwas unterbewertet. Grundsolide, ohne Schwächen.
*****
Schwanke zwischen 4 und 5.
******
Great
*****
sehr starke scheibe ohne wirkliche schwachpunkte! klare 5*
****
alles in allem bleibt eine sehr gute 4
****
nice
Add a review

Copyright © 2018 Hung Medien. Design © 2003-2018 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 0.09 seconds