LOGIN
  SEARCH
  

VG-LISTA 
ARCHIVE 
SEARCH 
BEST OF ALL TIME 
FORUM
sølv, gull og platina: certifications
Source of charts
Help find the song
Norway Year End Charts
Date of Publication


 
HOMEFORUMCONTACT

ADELE - STRANGERS BY NATURE (SONG)
Entry:47/2021 (Position 37)
Last week in charts:47/2021 (Position 37)
Peak:37 (1 weeks)
Weeks:1
Place on best of all time:6206 (-16 points)
Year:2021
Music/Lyrics:Adele Adkins
Ludwig Göransson
Producer:Ludwig Göransson
World wide:
fr  Peak: 67 / weeks: 1
se  Peak: 19 / weeks: 1
no  Peak: 37 / weeks: 1
au  Peak: 18 / weeks: 1

47/2021: N 37.
AVAILABLE ON FOLLOWING MEDIA
VersionLengthTitleLabel
Number
Format
Medium
Date
3:0230Melted Stone / Columbia
19439937972
Album
CD
2021-11-19
3:0230Melted Stone / Columbia
19439937971
Album
LP
2021-11-19
MUSIC DIRECTORY
AdeleAdele: Discography / Become a fan
ADELE IN NORWEGIAN CHARTS
Singles

TitleEntryPeakweeks
Chasing Pavements10/2008111
Rolling In The Deep04/2011836
Someone Like You16/2011527
Set Fire To The Rain30/2011433
Skyfall42/201277
Hello44/2015125
When We Were Young07/20162312
Easy On Me42/2021122
Oh My God47/202163
Can I Get It47/2021191
I Drink Wine47/2021181
 
Albums

TitleEntryPeakweeks
1911/2008717
2105/20111233
2548/20151110
3047/2021137
SONGS BY ADELE
All I Ask
All Night Parking
Best For Last
Can I Get It
Can't Let Go
Chasing Pavements
Cold Shoulder
Crazy For You
Cry Your Heart Out
Daydreamer
Don't You Remember
Easy On Me
First Love
He Won't Go
Hello
Hiding My Heart
Hold On
Hometown Glory
I Can't Make You Love Me
I Drink Wine
I Found A Boy
I Miss You
If It Hadn't Been For Love
I'll Be Waiting
Last Nite
Lay Me Down
Love In The Dark
Love Is A Game
Lovesong
Make You Feel My Love
Many Shades Of Black (The Raconteurs feat. Adele)
Melt My Heart To Stone
Million Years Ago
My Little Love
My Same
Now And Then
Oh My God
One And Only
Painting Pictures
Remedy
Right As Rain
River Lea
Rolling In The Deep
Rumour Has It
Send My Love (To Your New Lover)
Set Fire To The Rain
Skyfall
Someone Like You
Strangers By Nature
Sweetest Devotion
Take It All
That's It, I Quit, I'm Moving On
Tired
To Be Loved
Turning Tables
Water And A Flame (Daniel Merriweather feat. Adele)
Water Under The Bridge
When We Were Young
Why Do You Love Me
Woman Like Me
ALBUMS BY ADELE
19
21
23 - Her Story
25
30
iTunes Festival London 2011
Live At The Royal Albert Hall
DVDS BY ADELE
Live At The Royal Albert Hall
Voice Of An Angel
 
REVIEWS
Average points: 4.33 (Reviews: 24)
*****
<br>Ungewöhnlicher Opener, aber mir gefällt er.
*****
En zo begint dan dat langverwachte nieuwe album. Goede start hoor.
****
Was für ein Opener! Da fühlt man sich Jahre zurückversetzt beim Zuhören. Nostalgische Geigen begleiten eine leicht verträumte Adele die schon ein wenig langweilig wirkt. Ich finde nichts am Song, das mich stark begeistern könnte.
****
Wirklich sehr ungewöhnlicher Opener für ein Album. Totaler retro Sound, was ja nicht schlecht ist, aber ich weiß nicht ob mir der Song wirklich direkt Lust auf 1 Stunde Adele macht... Aber zumindest ist ihre Stimme hier erträglich, also ganz knapp noch 4*
****
Ich mags wie sie hier singt, besonders wenn sie ins tiefe geht.<br>Dennoch lässt mich der Opener etwas kalt.<br>4*+
****
gut
****
Ein Song wie aus dem American Songbook der 40er und 50er Jahre. Retro bis zum Anschlag. Und wenn sie die Trompete imitiert, dann wird's beinahe Weihnachten.
****
Der nostalgische Touch gefällt mir schon. Ihre Stimme passt auch gut dazu. Und so einen ungewöhnlichen Song gleich am Anfang ihres Albums zu bringen, das ist mutig. Aber in mir erweckt das eine gewisse Neugierde auf das ganze Album (das ich bis dato noch nicht kenne), weil ich dann hoffe, dass ich noch ein paar Mal überrascht werde.
****
Ungewöhnlicher Song der einen nicht sofort packt. Wahrscheinlich muss man den öfter hören. Bis dahin reihe ich mich in die Vierer-Gruppe ein.
*****
Stilvoll - und auf eigene Weise sehr überzeugend. Mich hat's schon beim ersten Hören ergriffen.
*****
Ja, der tiefe Gesang sagt mir auch so; ebenso die orchestrale Instrumentalisierung.<br>Schön und mit Klasse.
****
Recht gefühlvolle Ballade.
****
gut
****
Quite a stripped back orchestral opener, pretty decent. 3.5
****
Toller Gesang und gute Instrumentalisierung, aber wie schon bei Fabio, lässt auch mich Strangers By Nature überraschend kalt. Ich kann nicht über eine gute 4* hinweg gehen.
*****
Gleich kommt Ike Eisenhower um die Ecke und hoffentlich nicht Senator McCarthy. Hat schon seinen Reiz.
***
.
****
Solide vier.
******
Leve.
***
Ein ganz müder Auftakt in ihr aktuelles Werk. Ein wenig in den 40ern orientiert. So was hätte sie sich mindestens für ihr Album "Adele 60" aufheben sollen.
****
Hab ihn jetzt wirklich oft gehört, aber der Opener von 30 erweckt bei mir keine Gefühle.
******
Ein ganz anderer Stil den man von Adele gar nicht kennt, klingt wie ein Disney Klassiker. Stark!
******
In diesem raffinierten Song denkt Adele über ihre Liebhaber nach, die sie in der Vergangenheit gehabt hatte. Bei dieser Selbstanalyse gesteht sie sich selber diverse Fehler ein, und lernt sie zu akzeptieren. Sie hätte gerne so manche Beziehung repariert, und entschuldigt sich fürs Scheitern. Sie ist aber auch der Ansicht, dass man aus den Fehlern wachsen kann. Auch für ihre gescheiterte Ehe legt Adele metaphorisch Blumen auf den Friedhof ihres Herzens.<br><br>Gemeinsam mit Ludwig Göransson schrieb sie das Lied zusammen, nachdem Adele den schwedischen Komponisten auf einer Party getroffen hatte. Von seinem trockenen Humor fühlte sich Adele sofort angezogen. <br>Beide arbeiteten an dem Song, nachdem Adele das Biopic „Judy“ über die Sängerin und Schauspielerin Judy Garland gesehen hatte. Adele dachte sich, warum hat man aufgehört solche unglaublichen Melodien, Kadenzen und Harmonien zu schreiben? Das ist der Grund, weshalb „Strangers By Nature“ so herrlich altbacken klingt. Das haben die beiden toll hinbekommen. <br><br>Gut, dass Adele den Song selbst für sich behalten und gesungen hat. Sie dachte nämlich bereits nach, das Lied anderen Künstlern anzubieten, weil es recht kurz war. <br>Sie selber war auch über diese Entscheidung am Ende froh, denn der Song klingt für sie wie aus einem alten Film, und ist für das Album „30“ ein perfekter Anfang. <br>Generell war Adele die Reihenfolge der Songs auf dem Album wichtig. Es ist eine chronologische Reihenfolge der Ereignisse die sie auf „30“ präsentiert. <br><br>Das Experimentieren mit den neuen „alten“ Klängen kombiniert sich extrem gut mit diesemThema. Die Feststellung, dass sie den Himmel noch nie in diesen Farben gesehen habe, und die Erkenntnisse für so manches Scheitern ihrer Beziehungen hätte sie wohl erst wahrnehmen können, nachdem sich der ganze Staub gelegt hatte.
***
Een voldoende
Add a review

Copyright © 2023 Hung Medien. Design © 2003-2023 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 0.81 seconds