LOGIN
  SEARCH
  

VG-LISTA 
ARCHIVE 
SEARCH 
BEST OF ALL TIME 
FORUM
Norway Year End Charts
Top 20 charts around the world of ma...
Angels for NO.1 -Pressie to Robbie W...
New : French charts before top 50
The DJ's Burning


 
HOMEFORUMCONTACT

MUSE - UPRISING (SONG)
Entry:33/2009 (Position 4)
Last week in charts:44/2009 (Position 18)
Peak:4 (1 weeks)
Weeks:12
Place on best of all time:1834 (110 points)
Year:2009
Music/Lyrics:Matthew Bellamy
Chris Wolstenholme
Dominic Howard
Producer:Matthew Bellamy
Chris Wolstenholme
Dominic Howard
World wide:
ch  Peak: 8 / weeks: 44
de  Peak: 40 / weeks: 9
at  Peak: 29 / weeks: 13
fr  Peak: 74 / weeks: 16
nl  Peak: 22 / weeks: 12
be  Peak: 12 / weeks: 16 (Vl)
  Peak: 6 / weeks: 27 (Wa)
se  Peak: 13 / weeks: 18
fi  Peak: 8 / weeks: 12
no  Peak: 4 / weeks: 12
dk  Peak: 5 / weeks: 14
it  Peak: 14 / weeks: 6
au  Peak: 23 / weeks: 17
nz  Peak: 12 / weeks: 24

CD-Single
Warner 505186559652
CD-Single
Helium 3 WEA458CD



Inside CD-Single
Helium 3 WEA458CD (Warner)



7" Single
Warner 505186559667 (eu)



Digital


TRACKS
2009-08-03
Promo - CD-Single Warner - (Warner)
1. Uprising
4:13
   
2009-09-04
7" Single Warner 505186559667 (Warner) [eu] / EAN 5051865596677
1. Uprising
5:02
2. Muse feat. The Streets - Who Knows Who
3:23
   
2009-09-04
CD-Single Warner 505186559652 (Warner) / EAN 5051865596523
2009-09-14
CD-Single Helium 3 WEA458CD (Warner) / EAN 5051865596523
1. Uprising
5:03
2. Uprising (Does It Offend You, Yeah? Remix)
4:00
   

33/2009: N 4.
34/2009: 6.
35/2009: 11.
36/2009: 11.
37/2009: 10.
38/2009: 20.
39/2009: 8.
40/2009: 9.
41/2009: 12.
42/2009: 15.
43/2009: 18.
44/2009: 18.
AVAILABLE ON FOLLOWING MEDIA
VersionLengthTitleLabel
Number
Format
Medium
Date
4:13Uprising [Promo]Warner
-
Single
CD-Single
2009-08-03
5:02UprisingWarner
505186559667
Single
7" Single
2009-09-04
5:03UprisingWarner
505186559652
Single
CD-Single
2009-09-04
Does It Offend You, Yeah? Remix4:00UprisingWarner
505186559652
Single
CD-Single
2009-09-04
5:06The Resistance [Limited Edition]Warner Bros.
2564686625
Album
CD
2009-09-11
5:06The ResistanceWarner
2564687434
Album
CD
2009-09-11
4:09Ö3 Greatest Hits Vol. 48EMI
4571472
Compilation
CD
2009-11-20
3:35Now That's What I Call Music! 74Virgin
CDNOW74 / 3063352
Compilation
CD
2009-11-23
5:02NRJ Hits 2010WEA
505186567422
Compilation
CD
2009-11-30
5:02Triple J Hottest 100 - Volume 17ABC
5325808
Compilation
CD
2010-03-15
Live at Stadio Olimpico Rome, 6 July 20135:35Live At Rome Olympic StadiumHelium-3 / Warner Bros.
2564639421
Album
CD
2013-11-29
Live at Stadio Olimpico Rome, 6 July 20135:35Live At Rome Olympic Stadium [Blu-Ray Edition]Helium-3 / Warner Bros.
825646394203
Album
CD
2013-11-29
5:03Pure FM - Celebrating 10 YearsWarner
2564634329
Compilation
CD
2014-03-07
MUSIC DIRECTORY
MuseMuse: Discography / Become a fan
Official Site
MUSE IN NORWEGIAN CHARTS
Singles

TitleEntryPeakweeks
Unintended13/200856
Starlight14/2008102
Knights Of Cydonia14/2008201
Uprising33/2009412
Neutron Star Collision (Love Is Forever)21/2010101
 
Albums

TitleEntryPeakweeks
Showbiz28/2000381
Origin Of Symmetry26/2001113
Hullabaloo Soundtrack28/2002262
Absolution40/200354
Black Holes & Revelations28/2006615
HAARP13/2008212
The Resistance38/2009119
The 2nd Law41/2012113
Live At Rome Olympic Stadium50/2013261
SONGS BY MUSE
Agitated
Animals
Apocalypse Please
Ashamed
Assassin
Balloonatic
Bedroom Acoustics
Big Freeze
Blackout
Bliss
Butterflies & Hurricanes
Can't Take My Eyes Off You
Cave
Citizen Erased
City Of Delusion
Coma
Con-Science
Crying Shame
Darkshines
Dead Star
Do We Need This
Dracula Mountain
Easily
Endlessly
Escape
Eternally Missed
Execution Commentary
Exogenesis: Symphony Part I (Overture)
Exogenesis: Symphony Part II (Cross Pollination)
Exogenesis: Symphony Part III (Redemption)
Exo-Politics
Explorers
Falling Away With You
Falling Down
Feeling Good
Fillip
Follow Me
Forced In
Fury
Futurism
Glorious
Guiding Light
Hate This & I'll Love You
Hoodoo
Host
House Of The Rising Sun
Hyper Chondriac Music
Hyper Music
Hysteria
I Belong To You (+Mon cœur s'ouvre à ta voix)
In Your World
Interlude
Intro [Absolution]
Invincible
Jimmy Kane
Knights Of Cydonia
Liquid State
Madness
Man Of Mystery
Map Of The Problematique
Map Of Your Head
Megalomania
Micro Cuts
Minimum
MK Ultra
MK Ultra (MTV Exit & Muse)
Muscle Museum
Nature_1
Neutron Star Collision (Love Is Forever)
New Born
Nishe
Overdue
Panic Station
Piano Thing
Pink Ego Box
Please, Please, Please, Let Me Get What I Want
Plug In Baby
Popcorn
Prague
Prelude
Recess
Resistance
Ruled By Secrecy
Save Me
Screenager
Shine
Showbiz
Shrinking Universe
Sign Of The Times
Sing For Absolution
Soaked
Sober
Soldier's Poem
Space Dementia
Spiral Static
Starlight
Starlight (Live 2013)
Stockholm Syndrome
Sunburn
Supermassive Black Hole
Supremacy
Survival - Official Song Of The London 2012 Olympic Games
Take A Bow
The 2nd Law: Isolated System
The 2nd Law: Unsustainable
The Gallery
The Groove
The Small Print
Thoughts Of A Dying Atheist
Time Is Running Out
Twin
Undisclosed Desires
Unintended
United States Of Eurasia (+Collateral Damage)
Unnatural Selection
Uno
Uprising
Who Knows Who (Muse feat. The Streets)
Yes Please
ALBUMS BY MUSE
Absolution
Black Holes & Revelations
HAARP
Hullabaloo Soundtrack
Live At Rome Olympic Stadium
Maximum Muse
Muscle Museum
Origin Of Symmetry
Plug In Baby
Showbiz
The 2nd Law
The Resistance
DVDS BY MUSE
Absolution Tour
Hullabaloo
 
REVIEWS
Average points: 4.77 (Reviews: 150)
******
Die nächste Single von Muse, die erste aus dem Album "The Resistance". Heute erstmals vollständig gehört und ich stehe etwas ratlos da. Genauso müssen sich wohl vor drei Jahren die Muse-Fans (ich war da noch kein ganz so großer) gefühlt haben, als sie erstmals "Supermassive Black Hole" gehört haben. Ein großteils elektronischer Song, der diesmal statt an Prince eher an Goldfrapp und Marilyn Manson erinnert, jedenfalls ganz und gar überraschend und nicht wirklich typisch für Muse. Aber was ist schon typisch für Muse? Sie entwickeln sich eben ständig weiter.
Und ich bin mir relativ sicher, irgendwann wird mir auch "Uprising" genauso gefallen wie "Supermassive Black Hole". Trotz irgendwie penetrantem Synthesizer-Riff, kaum melodiösem Refrain und wenig Gitarre. Die Struktur ist aber sehr interessant, mit so einigen überraschenden Breaks, und natürlich ganz viel Groove. Vorerst gibts aber nur ne 4*.

edit 04/08/09: Na bitte! Die 5* kommt schon mal schnell. Als ich mir das jetzt öfter angehört habe, ist mir noch Folgendes aufgefallen (CatchyT. scheinbar auch so in der Art): Enttäuscht war ich von BHaR auch deshalb, weil da meiner Meinung nach alles zu sehr "komprimiert" wurde. Es wurde keine Zeit gelassen für scheinbar unpassende Klavierintermezzi wie in "Butterflies and Hurricanes" oder ausufernde Soli wie in "Citizen Erased". Mit "Uprising" machen Muse nun meiner Meinung nach wieder einen Schritt in die richtige Richtung: hier passiert auch einfach mal eine Takte lang gar nichts Neues. Das 5-Minuten-Werk hätte man durchaus auch auf 3 Minuten kürzen können (nun ja, das Radio wird auch das schaffen, aber egal), und das meine ich keineswegs negativ. So klingt das meiner Meinung nach viel besser. Jetzt werde ich mir den Titel in den nächsten Tagen noch so einige Male anhören, und dann steht der 6* sicher irgendwann nichts mehr im Wege ;)

edit 15/08/09: Jetzt hat er mich! DER SONG IST FANTASTISCH! (Und das ging schneller als bei "Supermassive Black Hole" *g*) So "ungewöhnlich" er für Muse auch sein mag, so gekonnt wissen sie mit ihren allseits bekannten Mitteln umzugehen: der geniale Gitarreneinsatz ab 1:59, die wunderbaren Synth-Arpeggien (die das tolle "Origin of Symmetry" auf Songs wie "Bliss" und "Screenager" veredelten und dann auf "Black Holes and Revelations" eine Renaissance erlebten) ab 2:32; und schließlich der bombastische letzte Refrain ab 4:07, der noch mal alles Gute, was der Song hat, vereint - diese drei Stellen lassen gar nichts anderes als eine 6* zu :D Ein absolutes Groove-Monster, wunderbar.

edit 13/03/10: Eigentlich ist ja oben schon alles gesagt, aber im Albenkontext gesehen muss ich hinzufügen: dieser Song ist für mich der stärkste auf "The Resistance"! Und bis heute hat er wenig bis nichts von seiner Faszination eingebüßt. Nichts anderes als eine glatte 6* kommt dafür in Frage.
Last edited: 13.03.2010 20:49
*****
Mein erster Gedanke war "Warum hat Marilyn Manson jetzt 'Exo-Politics' gecovert?" Auch auf mich - etwa gleich lang Fan wie mein Vorredner - wirkte der Song anfangs eher irritierend; Riff nahe an Goldfrapps "Ooh La La", pseudo-politischer Text ("They will not force us"), fies gesungene Strophen und ein Intermezzo mit choralen "Hey!"-Rufen und "Personal Jesus"-Riff - alles nicht gerade die bekannten Zutaten eines Muse-Songs, wie ich ihn mag. Nach "Eurasia" und vor allem "Collateral Damage" hatte ich eher auf ein "klassischeres" Album spekuliert, "Uprising" stimmt mich diesbezüglich aber ein wenig skeptisch. Von mir gibt es eine sehr grosszügig aufgerundete 5, wissend, dass sich die Note sowieso noch verändern wird.

Die 5 ist inzwischen übrigens nicht mal mehr ansatzweise knapp. Der Rhythmus ist - und man beachte ein Wort, das ich wirklich nur äusserst selten verwende - einfach geil!
Last edited: 06.08.2009 15:33
******
Hatte nach "United States of Eurasia" auch mit einem eher klassisch orientierten Album gerechnet, aber es macht eine gute Band auch aus, dass sie ihrer Hörer immer wieder überraschen kann.
Mit "Uprising" tun Muse dies ganz sicher. Und mir gefällts.
Sicher keiner ihrer Topsongs, aber das groovt so unwiderstehlich, dass ich es einfach mögen MUSS.
5.25 vorerst.

edit: Jetzt 6*.
Last edited: 27.09.2009 21:11
******
Ja, auf Manson und Goldfrapp scheint wohl jeder zu kommen,
ich dachte aber eher an einen Starlightmix und nicht an Exo Politics ;-)
War erst ein bisschen enttäuscht, sonderlich orginell klingt das nämlich nicht grade und mit einer Hook ganze 5

Minuten zu bestreiten ist eine schwieriger Sache, aber: Er wächst (tut es immernoch, gerade eben).
Erstmal ist Uprising natürlich immernoch verdammt sexy & catchy, das merkt man schon, wenn der erste "Schreck"
vorrüber ist. (Ich gestehe: dieses verzerrte "So come on" find ich einfach goil, die "Oi"-Chöre ebenso). Besonders
angetan hat es mir auch die Bridge, die nicht hetzt, sondern sich die Zeit nihmt die sie braucht und einfach gut
mit dem Rhythmus geht. Makellos produziert ist das ganze auch noch, da haben die drei gute Arbeit geleistet,
vielleicht für manche zu gute, ich seh die ersten "Radiorock"-Kommentare schon kommen.
Aber wie auch immer, mir gefällt das ganze sehr gut, natürlich wäre es eine Enttäuschung, wenn wirklich das gesamte
Album in diese Richtung geraten ist, aber diese Ängste auf Uprising zu projezieren, ist dem Lied gegenüber ja auch
nicht fair - und ganz ehrlich, wenn alle Stricke reißen, die Symphonie wirds schon richten.

Ach ich kann nicht anders, Muse lassen es nicht zu: Das hier ist nicht einfach irgendein Elektro-Pop-Rock-Stück, nein, es ist das definitive; ein allumfassendes Statement zu dieser Gattung. Fast gleichgültig welches Feld Muse beackern, sie hinterlassen verbrannte Erde - oder blühende Landschaften wie man will.
Da kann ich einfach nicht anders, I blame it on Matt Ballemy...

Und jetzt nochmal was konkretes zum Lied ;-)
Angetan hat es mir auch der Kontrast zwischen donnernden Strophen und dem dann doch so musetypischen, unwiederstehlich bittersüßen Refrain, der sich erst im Finale in episches Wohlgefallen auflöst.
Last edited: 05.08.2009 00:48
****
Hat was extrem einlullendes. Vorerst eine zugegebenermassen etwas knausrige 4.5. Was nur auf den Vergleich zu ihren bisherigen tollen Werken zurückzuführen ist.

Ja doch...Meine Gunst für diesen Song ist trotz Dauerbeschallung gar noch gestiegen. Aus 4 wird 5.
Last edited: 17.10.2012 01:43
*****
Goldfrapp x Killers x Ultravox x Boney M ... und doch klingt's wie aus einem Guß - und gar nicht so weit entfernt von epischer Breite.
****
das Intro erinnert mehr oder weniger 1:1 an Goldfrapp, danach stark retro-orientiert...den Gesang empfinde ich nur als mittelprächtig - alles in allem 4* vorerst (kann durchaus sein, dass später noch erhöht wird)...
****
Je moet aan deze plaat wennen. Het wisselt hele sterke passages met een geweldige beat af met een zenuwachtig hogetonengezang en achtergrondsynthesizergerommel. Ik kan nog veel moeilijke woorden ter beschrijving van deze gecompliceerde plaat toevoegen, maar ik laat het er maar bij en geef 4 sterren.
*****
▒ Toffe plaat van de Engelse formatie "Muse" uit begin augustus 2009 !!! Persoonlijk dacht ik een sample van "Blondie's" hit "Call Me" te herkennen !!! Verder had de plaat ook gewoon bij de TV-serie "Dr Who" afgespeeld kunnen worden !!! Verrassend goed voor de 5 sterren ☺!!!
*****
Neeeiiiin, nicht die schon wieder. Muse hier, Muse da, zumindest für eine Weile hatte ich meine Ruhe.
Fairerweise muss ich allerdings zugeben, dass das kein ungenügender Song ist.

€: Kommt immer besser! Sehr gut!
Last edited: 03.09.2009 10:44
*****
....der Song hat Kraft, ist gut im Sound und für Muse Verhältnisse sogar gut gesungen...gefällt mir....klare 5
******
Kijk, zo'n vernieuwende plaat zie ik graag in de hitlijsten. Muse doet het bij mij altijd goed. Opnieuw weer een schitterende nieuwe single.

Edit: Wat een gave plaat! Één van de beste van 2009. Nu goed voor zes sterren.
Last edited: 31.08.2009 21:41
******
PUISSANT !
Last edited: 20.12.2009 11:01
******
Muse sind endlich wieder back! Keine schlechte erste Single aber vorerst mal eine 4. Wird aber ich glaube schon noch ziemlich funken bei mir!
Edit: und es funkt mit jedem hören mehr und mehr 5
Edit: Einfach Genial, der wohl längste Ohrwurm den ich je hatte! 6
Last edited: 17.01.2010 13:20
****
kann mich dem o-ton der anderen reviews nur anschließen...für eine single ist mir der song momentan noch etwas zu monoton, aber auch bei mir wirds nur wenige tage benötigen dass ich den song gut finde.
united states of eurasia war trotzdem besser und wäre meiner meinung nach als singleauskopplung mutiger gewesen.
****
Knappe **** gebe ich dem neuen Song von Muse.

"Uprising" erinnert mich tatsächlich auch an Marilyn Manson und den Song "Mobscene"...nur der Refrain ist typisch Muse...

"Starlight" von Muse bleibt vorerst mein Favourit dieser Band...
**
Nicht gut
******
refrain erninnert mich an exo politics, muss also gut sein ;)
******
Supidupi!!!!
****
Heute zum ersten Mal ganz gehört. Könnte Potenzial für mehr *****(*) haben. Vorläufig eine 4++.
***
Weiss noch nicht ob ich mich mit diesem Song anfreunden kann. Hab zwar schon schlechteres gehört, ist jedoch etwas fade. Mal sehen, vielleicht steigert sich meine Bewertung ja noch...
******
Absolut supergeil! Love it! Und endlich eine Top 10 Platzierung für eine Muse-Single, MEHR als verdient!
Last edited: 23.10.2009 23:14
******
kriegt 6* und wenn es nach mir ginge nicht nur das
*****
Nicht besonders toll, nicht besonders schlecht...aber eines ist klar, den Thron der Superhypebands haben sie den Coldplay-Langweilern wieder entrissen.
Edit: sehr gut - jetzt eine 5 (Coldplay sind ein Scheiss dagegen!!!)
Last edited: 18.09.2009 20:52
*****
...ein Hit!...
*****
Wieder einmal ein Muse-Track, der mich überzeugt...vorallem sehr laut hörend fährt der Track toll ein
******
toujours aussi fan. rien à redire !
******
toll.
*****
Sehr guter Song, wenngleich sie noch einige stärkere haben. Aber diese Atmosphäre, diese Melancholie ist schon toll. 5* liegen jedenfalls drin.
*****
on the road again. kommt mir sofort in den sinn, wenn der groove anfängt. danach diese abba vocals feel in's. die melancholische wirkung finde ich hier auch gut. vielleicht 12% zu kommerzial. der letzte mut zu grösserem fehlt hier. trotzdem, knappe 5.
******
5+
Last edited: 08.08.2011 13:42
******
Packender Rhythmus und griffiger Synthie-Gitarren-Sound - passt einfach wunderbar. Davon wird man noch lange hören.
Last edited: 05.10.2009 17:31
******
Genialer Song!!!
*****
...gefällt mir erstaunlicherweise äusserst gut...
****
nie slecht
*****
Lekker, man!
*****
Top..hab ich in diesem Urlaub kennengelernt, klingt eigentlich gar nicht nach Muse..
*****
4+

Eher ein mittelmäßiges Lied für Museverhältnisse. Aber vielleicht ändert sich meine Meinung noch.

Die Band scheint "Atlas" von den Battles zu mögen.
Das mit der Ähnlichkeit zu Marilyn Manson stimmt auch.

edit: inzwischen mag ich es mehr. Eine gute 5
Last edited: 11.09.2009 15:06
*****
Ordentlicher Glamrock > Fährt immer mehr ein! +1
Last edited: 01.10.2009 08:19
****
Einfacher, aber effektiver Beat. Für Muse-Verhältnisse aber sicherlich enttäuschend.
******
Superduperhammergeil :P
******
JA JA JA
*****
ein sehr guter Song von Muse, gefällt mir mit jedem Mal Hören besser. Starke 5*
****
in Ordnung
****
ganz ok
****
von Muse nix neues unter der Sonne - und Uprising hört sich irgendwie doch reichlich abgekupfert an...
*****
cool
****
einigermassen befriedigend
******
Haaaaammer!!!
******
Excelente.
***
Mit diesem Song kann ich nichts anfangen. 3-
*****
Aufstieg in dieser Woche von 47 auf 40 in den deutschen Charts. Erster Song der Band Muse, den ich richtig geil finde. Bitte weiter rauf damit, liebe Plattenkäufer!

Ganz knapp nur ne 5.
****
Die erste Single von "The resistance" zündet nicht sofort, doch nach und nach kommen die typischen Eigenschaften eines guten, wenngleich nicht überragenden Muse-Songs zum Vorschein: ein ziehender Refrain, der markante Gesang, die typisch übers Ziel hinaus schießende Instrumentierung.
Last edited: 05.10.2009 21:29
*****
sehr cool
*****
Der ist echt sehr gut. Starker Rhythmus, da hatten sie wohl sq mit "rold" im kopf, den sie ja sehr zu mögen scheinen. :) 4.75
*****
...ich fang an mit 5*****..... hab nun die single, und dan höre ich ihm ofter...so vieleicht im wenige Woche ist ein 6 drin !
*****
Schitterend. Stond de hitparade hier maar vol mee...
***
Was ihr noch nicht wusstet, es ist hip Muse nicht zu mögen :-D

Danka, Bosanka :-*
******
redi bra
******
wow, nach etlichem Hören packt mich der Song immer mehr, auch wenn er ziemlich typisch Muse ist, oder eben wahrscheinlich gerade deshalb!

This is an almost perfect song!
******
Ein starkes Lied.
Last edited: 23.06.2011 17:15
***
Mehr kann ich nicht opfern. Wüsste auch nicht weshalb.
***
Mhhh. Muse ist nicht so ganz meine Musik-Richtung.
******
Absolutely 6!
Fantastic hit!!!
******
Wat een comeback, ik heb er eigenlijk geen woorden voor!
******
wie geil ist das den :D
******
They are back again.
Und mit dieser Single klingen Muse auch wieder wie Muse.
Dieser Song hätte auf jedes ihrer 3 letzten Alben gepasst.
Nichts desto trotz brilliert er natürlich bereits nach dem ersten Mal hören.
Vor allem das Solo bleibt sofort hängen.

Auch textlich behalten sie ihre Linie:
let's talk about
Paranoia, Kritik, Befreiung.

******
Oh god, wat een heerlijk nummer. Voor mij is dit dé plaat van 2009.
*****
Prima single van Muse, vergelijkbaar met Starlight op het vorige album. Ze hebben beter werk, maar dit nummer is ook absoluut niet mis.

S.
*****
Sehör gut, Muse

Ihr habt es sogar geschafft, mich als Hardcore Rap-Fan zu überzeugen!
****
this song is good. i would give it four and a half but i can't
******
Ein Song, den man sich definitv mehrmals anhören kann und der sich positiv vom restlichen Einheitsgedudel in den Charts abhebt.
Dieser Song reisst mehr mit als das Chartsgedudel und bietet auch mehr emotionalen Tiefgang!

Fazit: 6 Sterne!
******
Klingt so gar nicht nach den Muse, wie ich sie bislang kenne, mit Ausnahme mal der einzigartigen Stimme Bellamys. Sehr wavig, btw. EDIT starker Song, erhöhe auf 6 Sterne.

Last edited: 21.10.2009 23:56
****
ganz ok
****
seh ich auch so
*****
Der Gedanke an Marilyn Manson entstand bei mir auch, als ich den Song das erste mal hörte. Der Groove ist gelungen, aber die Melodie ein wenig langweilig. Knappe 5.
*****
Flotter Elektro-Tanz-Rhythmus und ein theatralisch-lässig gesungener "Rock-Refrain"; was für eine Mischung, aber die scheinens einfach drauf zu haben (für ein abschliessendes Urteil über die Band muss ich mir noch ein paar Sachen mehr - aktuell mir bekannte Songs: 2! - anhören) ...
Last edited: 23.10.2009 15:35
*****
starkes Stück
**
ich bin höchst erstaunt über die überdurchschnittlichen bewertungen für dieses gesangs-chaos...
*
Inget för mig
**
Ziemlich schlimm.
******
pure perfection
******
sowas von Sackstark!
****
Jaja, 4* sind's schon. Die üblichen Musetrademarks halt inkl. einer Ueberdosis Stadionbombast. Schön, sowas am Radio zu hören, aber kaufen müsste ich mir sowas nicht mehr.
*****
...sehr gut...
*****
Mycket bra, ni som gillar detta kolla också in Editors nya "Papillon"
******
Rundum Genial
***
Eher mittelmäßig.
******
sehr gut
******
Hammer Geil
auch dieser song ein hammer in diesem album
**
Trockener Rock Song gefällt mir nicht...
*****
I absolutely adored this from the first time I heard it, it was exactly what I wanted. Then it basically showed up everywhere and is apparently their most noted song. I still really like it, but I can't listen to it as much, it's just missing something.

Also:

"Strict Machine", "The Beautiful People", "I Don't Care", "Doctor Who Theme", "Atlas", "Call Me", "White Wedding", "Keeps Gettin' Better", "Gold", "I Kissed A Girl", "Shoot The Runner", this list needs to continue.
Last edited: 08.09.2013 14:48
*****
geiler Song.
**
verzichtbar
**
schelchter song!
*
sehr schlechter Song! langweilig, depressiv und nervig
****
Not too bad, def. not worthy of a lead single.
*****
The Resistance's cornerstone, Matthew Bellamy claims he found inspiration watching G20 protests "People were wearing silly costumes, dressed up as big puppets. That's the most powerful protest, when it's not too earnest. Sometimes you need to laugh, so i chose a glam rock beat with 'They will not control us'."

Uprising came in at 69 in my TOP 200 of 2009.
Last edited: 26.09.2010 15:17
*
nicht mein Fall
*****
Wie auch immer der Song produziert ist, es ist eine URTYPISCHE Muse-Komposition, was man von zB "Supermassive Black Hole" anno 2006 nicht behaupten konnte/immer noch nicht kann. Vergesst diesen Beat, diesen Drum-Sound und die elektronischen Spielereien, und man hat einen typischen Muse-Song mit viel Melodie, viel Melancholie - hätte auf JEDEM Album sein können, vielleicht sogar auf "Showbiz"... Und das kommt von einem Muse-"Fan" der ersten Stunde. Seit "Showbiz" dabei.

Auf mich wirkt es eher wie ein "Nummer-Sicher"-Song. Verglichen mit dem was auf "The resistance" noch kommt schon fast gewöhnlich. Man hätte den Song auch gerne kürzen können und nicht bemüht auf 5 Minuten aufblasen müssen. Das Ende ist schlicht und einfach unnötig.
*****
Strong Muse song.
****
Toller Muse-Song, war bei uns in der CH ziemlich erfolgreich. Runde trotzdem ab...

4*
******
Sehr gut, auch als Lead Single nachvollziehbar und richtig eingesetzt. - 5.50*
****
Goeie popsong van Muse uit 2009, afkomstig uit hun album "The resistance". Dit nummer stond zestien weken genoteerd in de Vlaamse Ultratop 50 en piekte op de twaalfde plaats.
*****
super
*****
Gefällt mir sehr gut!
******
Don't need to say much here.

lol I just got Clinton's reference :P
Last edited: 24.07.2011 09:02
******
awesome track! my fav from Muse.
*****
It's good but not as good as earlier music. This is too mainstream
******
Was für ein Song! ein Oberhammer! Diese Band ist weltklasse
******
sphärisch und düster im Refrain ... wunderbar, mag ich!
******
genial
*****
Cooler Song
*****
bien
*****
Very cool.
***
there was a faze where i did really like it but now its meh and quite often skipped when its on shuffle
***
ermüdend
***
Finde ich schwach und nervtötend. Bei Muse schwanke ich immer zwischen heller Begeisterung und grossem Ärger aufgrund ihres pseudo-epischen Getues. Insgesamt halte ich die Band für deutlich überbewertet - dies, weil sie einige wenige Songs haben, die wirklich grossartig sind. "Uprising" gehört definitiv nicht dazu.
******
EXCELLENTE MUSIQUE DE MUSE, LE CLIP EST EXTRA !!!
***
Decent
Last edited: 12.08.2012 02:57
******
sehr schön,es lief bei victoria's secret,und da fand ichs genial...dramatic;)
***
So very disappointing. I hate to sound like the 'Gurg but i like their old stuff better than their new stuff.
******
Ausgezeichnet!
***
na ja...
******
lekkere plaat van muse
*****
Guter Opener von Resistance
******
Hammersong
*****
...ich liebe Uprising....
******
eines der besten MUSE Lieder aller Zeiten! Einfach nur genial!
******
AWESOME!
*****
Great song, but not their best. Great song anyway!
******
Wow
****
Gut, wie so oft.
**
Habe den Song vor etwa 15 Minuten zum ersten mal gehört, und das schön in voller Länge auf YouTube. Nachher habe ich mir etwas von 'The Darkness' angehört. Ich weiss nicht mehr, wie der Muse-Song klingt. Ich weiss nur noch, dass die Melodie (wo ist sie denn?) ziemlich flach klang, dass der Song keine wirklichen Höhepunkte hatte. Ich kann mich noch daran erinnern, dass die Bassline stellenweise technisch gesehen ziemlich anspruchsvoll ist und irgendwo ein paar Synthesizerklänge hörbar sind.
Und nur weil Synthesizerklänge zu hören sind, ist dieses Ding hier noch lange nicht retro. Und mit Rock hat das eben auch nicht viel gemeinsam. Irgendwie weder Fisch noch Vogel - auf jeden Fall undefinierbar und nichts, das im Ohr bleibt.
***
Durchschnittlicher Song für mich.
******
Altijd interessant om nummers 2 jaar of meer na datum te reviewen. Wat je dan nog goed vindt, is gewoon goed! En deze is gewoon subliem.
*****
Gelungener Start in Album, auch wenn Bellamy's Gesang
bisweilen etwas gar "chlönig" daherkommt.....

Es sollte dann leider auch das einzige Highlight auf ihrem
letzten Werk bleiben.

Knappe 5.
***
beginnt gut, wird dann aber schwächer
*****
Kann mit Muse nicht viel anfangen, aber das ist schon absolutes großes Kino. 5*
*****
nice, very creative
****
4
****
ich habe diesen song nie so richtig gemocht
er ist sehr austauschbar und rockt zwar mächtig aber das wars auch

ansatzweise hört man wieder mal elemente von alten songs wie CALL ME von blondie und WHITE WEDDING von billy idol raus


us # 37 war so lange in den modern rock charts auf platz 1 wie kein anderer song

hat sich in den usa mehr als 2 millionen mal verkauft
*****
Knappe fünf
Last edited: 13.02.2014 04:33
******
mega Song
****
Cool Track.
****
Drôle de truc.
******
cool
****
Auch in Ordnung.
******
Auf Anhieb eine 6. Fast Poppig aber genial!
******
Un classique du meilleur groupe du monde.
Add a review

Copyright © 2014 Hung Medien. Design © 2003-2014 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 0.55 seconds