LOGIN
  SEARCH
  

VG-LISTA 
ARCHIVE 
SEARCH 
BEST OF ALL TIME 
FORUM
Help find the song
Top 20 charts around the world of ma...
Forum opened
Date of Publication
Norway Year End Charts


 
HOMEFORUMCONTACT

MUSE - THE RESISTANCE (ALBUM)
Entry:38/2009 (Position 33)
Last week in charts:31/2013 (Position 32)
Peak:1 (1 weeks)
Weeks:19
Place on best of all time:1832 (329 points)
Year:2009
World wide:
ch  Peak: 1 / weeks: 64
de  Peak: 1 / weeks: 51
at  Peak: 1 / weeks: 48
fr  Peak: 1 / weeks: 220
nl  Peak: 1 / weeks: 72
be  Peak: 1 / weeks: 74 (Vl)
  Peak: 1 / weeks: 85 (Wa)
se  Peak: 8 / weeks: 32
fi  Peak: 3 / weeks: 50
no  Peak: 1 / weeks: 19
dk  Peak: 1 / weeks: 36
it  Peak: 1 / weeks: 88
es  Peak: 2 / weeks: 47
pt  Peak: 2 / weeks: 64
gr  Peak: 12 / weeks: 19
au  Peak: 1 / weeks: 43
nz  Peak: 1 / weeks: 29
mx  Peak: 2 / weeks: 34

CD
Warner 2564687434


TRACKS
2009-09-11
CD Warner 2564687434 (Warner) / EAN 0825646874347
2009-09-11
Digital Warner 82564686483 (Warner) / EAN 0825646864836
1. Uprising
5:06
2. Resistance
5:46
3. Undisclosed Desires
3:56
4. United States Of Eurasia (+Collateral Damage)
5:47
5. Guiding Light
4:13
6. Unnatural Selection
6:54
7. MK Ultra
4:06
8. I Belong To You (+Mon cœur s'ouvre à ta voix)
5:21
9. Exogenesis: Symphony Part I (Overture)
4:18
10. Exogenesis: Symphony Part II (Cross Pollination)
3:56
11. Exogenesis: Symphony Part III (Redemption)
4:37
   
2009-09-11
Limited Edition - CD Warner Bros. 2564686625 (Warner) / EAN 0825646866250
1. Uprising
5:06
2. Resistance
5:46
3. Undisclosed Desires
3:56
4. United States Of Eurasia (+Collateral Damage)
5:47
5. Guiding Light
4:13
6. Unnatural Selection
6:54
7. MK Ultra
4:06
8. I Belong To You (+Mon cœur s'ouvre à ta voix)
5:21
9. Exogenesis: Symphony Part I (Overture)
4:18
10. Exogenesis: Symphony Part II (Cross Pollination)
3:56
11. Exogenesis: Symphony Part III (Redemption)
4:37
Extras:
DVD
   
2009-09-11
LP Warner Bros. 2564686966 (Warner) / EAN 0825646869664
   
2015-07-10
LP Warner 2564686547 (Warner) / EAN 0825646865475
   

38/2009: N 33.
39/2009: 1.
40/2009: 2.
41/2009: 6.
42/2009: 8.
43/2009: 10.
44/2009: 13.
45/2009: 18.
46/2009: 21.
47/2009: 24.
48/2009: 34.
49/2009: 37.
02/2010: R 38.
03/2010: 35.
13/2010: R 40.
14/2010: 28.
15/2010: 34.
16/2010: 36.
31/2013: R 32.
MUSIC DIRECTORY
MuseMuse: Discography / Become a fan
Official Site
MUSE IN NORWEGIAN CHARTS
Singles

TitleEntryPeakweeks
Unintended13/200856
Starlight14/2008102
Knights Of Cydonia14/2008201
Uprising33/2009412
Neutron Star Collision (Love Is Forever)21/2010101
 
Albums

TitleEntryPeakweeks
Showbiz28/2000381
Origin Of Symmetry26/2001113
Hullabaloo Soundtrack28/2002262
Absolution40/200354
Black Holes & Revelations28/2006615
HAARP13/2008212
The Resistance38/2009119
The 2nd Law41/2012113
Live At Rome Olympic Stadium50/2013261
Drones25/201517
SONGS BY MUSE
Aftermath
Agitated
Animals
Apocalypse Please
Ashamed
Assassin
Balloonatic
Bedroom Acoustics
Big Freeze
Blackout
Bliss
Butterflies & Hurricanes
Can't Take My Eyes Off You
Cave
Citizen Erased
City Of Delusion
Coma
Con-Science
Crying Shame
Darkshines
Dead Inside
Dead Star
Defector
Dig Down
Do We Need This
Dracula Mountain
Drones
Easily
Endlessly
Escape
Eternally Missed
Execution Commentary
Exogenesis: Symphony Part I (Overture)
Exogenesis: Symphony Part II (Cross Pollination)
Exogenesis: Symphony Part III (Redemption)
Exo-Politics
Explorers
Falling Away With You
Falling Down
Feeling Good
Fillip
Follow Me
Forced In
Fury
Futurism
Glorious
Guiding Light
Hate This & I'll Love You
Hoodoo
Host
House Of The Rising Sun
Hyper Chondriac Music
Hyper Music
Hysteria
I Belong To You (+Mon cœur s'ouvre à ta voix)
In Your World
Interlude
Intro [Absolution]
Invincible
JFK
Jimmy Kane
Knights Of Cydonia
Liquid State
Madness
Man Of Mystery
Map Of The Problematique
Map Of Your Head
Megalomania
Mercy
Micro Cuts
Minimum
MK Ultra
MK Ultra (MTV Exit & Muse)
Muscle Museum
Nature_1
Neutron Star Collision (Love Is Forever)
New Born
Nishe
Overdue
Panic Station
Piano Thing
Pink Ego Box
Please, Please, Please, Let Me Get What I Want
Plug In Baby
Popcorn
Prague
Prelude
Psycho
Reapers
Recess
Resistance
Revolt
Ruled By Secrecy
Save Me
Screenager
Shine
Showbiz
Shrinking Universe
Sign Of The Times
Sing For Absolution
Soaked
Sober
Soldier's Poem
Space Dementia
Spiral Static
Starlight
Starlight (Live 2013)
Stockholm Syndrome
Sunburn
Supermassive Black Hole
Supremacy
Survival - Official Song Of The London 2012 Olympic Games
Take A Bow
The 2nd Law: Isolated System
The 2nd Law: Unsustainable
The Gallery
The Globalist
The Groove
The Handler
The Small Print
Thoughts Of A Dying Atheist
Time Is Running Out
Twin
Undisclosed Desires
Unintended
United States Of Eurasia (+Collateral Damage)
Unnatural Selection
Uno
Uprising
We Are The Universe
Who Knows Who (Muse feat. The Streets)
Yes Please
ALBUMS BY MUSE
Absolution
Black Holes & Revelations
Drones
HAARP
Hullabaloo Soundtrack
Live At Rome Olympic Stadium
Maximum Muse
Muscle Museum
Origin Of Symmetry
Plug In Baby
Random 1-8
Showbiz
The 2nd Law
The Resistance
DVDS BY MUSE
Absolution Tour
Hullabaloo: Live At Le Zenith - Paris
 
REVIEWS
Average points: 4.95 (Reviews: 63)
*****
geniales album, dass wohl erst nach mehrerem hören zündet. es ist nämlich mal wieder was vollkommen neues. wie gewohnt wunderschöne melodien, diesmal als bonbon für die freunde bellamys klassischer klavier- und streichereinlagen sogar eine kleine symphonie, die das album perfekt abrundet (von der ich mir im voraus allerdings etwas mehr versprochen hätte).

5* ist dieses neue meisterwerk der nun endgültig in der oberliga der rockmusik angekommenen gruppe allemal wert. ich hoffe, dass sie nächstes jahr dann auch mal headliner auf den festivals werden.
Last edited: 12.09.2009 14:57
*****
Mit ihrem inzwischen fünften Album "The Resistance" beweisen Muse zwei Dinge: erstens gelingen der Band sogar die komplexesten Experimente mit links - vom Electro-Rock-Kracher "Uprising" hin zu "I Belong to You", welches Blues mit französischer Klassik verbindet, bis zur zwölfminütigen post-apokalyptischen "Exogenesis"-Sinfonie -, zweitens, dass Muse leicht zu unterfordern sind. Die einfacheren Songs wie der Titeltrack oder das etwas zu nahe an U2 angelegte "Guiding Light" enttäuschen. Andererseits schafft es die Band immer noch überlebensgrosse Melodien zu schreiben, so etwa bei der Timbaland-Hommage (!) "Undisclosed Desires" oder im Refrain des bis aufs Mark bösen "Unnatural Selection". Muss man den Vergleich ziehen, ist "The Resistance" möglicherweise ihr schwächstes Werk, es ist aber nicht auszuschliessen, dass die Songs eine längere Ablaufzeit haben als die aus dem Vorgänger "Black Holes & Revelations". Um ehrlich zu sein habe ich weniger erwartet. Und da es mir bei einem Album mit soviel Höhengefälle passend scheint, adaptiere ich von Time_Q das Konzept der Bewertungen aller einzelnen Songs in einer Rangliste - und da die einzelnen Songteile sich teilweise sehr stark von ihren eigentlichen Nachbarn abgrenzen, werde ich auch einzelne Fragmente einbeziehen:

1. Exogenesis: Symphony Part II (Cross-Pollination): ******
2. Exogenesis: Symphony Part I (Overture): ******
3. Unnatural Selection: ******
4. Exogenesis: Symphony Part III (Redemption): ******_ _
5. Mon coeur s'ouvre à ta voix: *****++
6. Collateral Damage: *****++
7. I Belong to You: *****+
8. Uprising: *****
9. Undisclosed Desires: *****
10. Resistance: *****_
11. MK Ultra: *****_ _
12: United States of Eurasia: ****
13. Guiding Light: ****_ _
Last edited: 18.09.2009 23:55
******
ein tolles album! es wird einem bestimmt nicht langweilig beim hören. absoluter favorit meinerseits: Unnatural Selection!! sensationell! united states of eurasia hat nen leichten "verleid-faktor", wird aber live bestimmt ein hammer! von exogenesis hätte ich etwas mehr erwartet, aber das ist jetzt kritik auf hohem niveau. guiding light muss man einfach sehr laut hören dann kommts auch gut! ;-) MK ultra ist so ein klassischer muse song...hätte auch auf absolution gepasst. i belong to you, klebrig, süss, schnulzig, geil!! passt gut auf die vorherigen songs. undisclosed desires...naja...der refrain ist gut, schöne melodie, der rest ist geschmacksache...passt vollkommenheitshalber aber aufs album.
alles in allem schöne melodien, vorallem im gesang! nicht mehr so sehr aufbrausend, dafür teilweise ziemlich catchy!

zack! 6*
Last edited: 14.09.2009 14:27
******
Superb Album! Alle Erwartungen erfüllt. 6*
****
klar ists gut.... aber übertreibt ihr da nicht ein wenig?

ich habs nun 1x durchgehört, et voilà... ich legs wieder zur Seite und wende mich wieder meiner Lieblingsmusik zu...
******
Vielleicht in einer ruhigen Minute wieder hervorkramen und sich auf die Musik einlassen, Herr Schiriki ;) Hat bei mir auch nicht beim ersten Hören gewirkt.

Jetzt jedenfalls bin ich ziemlich überzeugt, dass dies ein weiterer Geniestreich der drei Briten ist. Von clubtauglichen Grooves in 'Uprising' über Queen'schen Bombast in 'United States of Eurasia', Timbaland-Elektronik in 'Undisclosed Desires', U2-Balladenkunst in 'Guiding Light' bis hin zu opulentem Klassikrock in der abschliessenden Trilogie 'Exogenesis' ist einfach alles vorhanden (und noch viel mehr). Es freut mich, mal wieder sagen zu können: Muse beherrschen einfach sämtliche dieser Stilrichtung nahezu in Perfektion. Ausserdem haben sie wieder eine handvoll grosser, richtig grosser Songs (ich sag nur: Titeltrack!) geschrieben.

Fazit: 6*, ohne wenn und aber.

Last edited: 14.09.2009 10:16
*****
Gutes Album

Vorerst eine 5. Kann nicht mal sagen ob es eine schwache oder stake 5 ist.
*****
Ich geb auch mal ne 5, muss es mir aber noch ein paar Mal anhören, um ein definitives Urteil bilden zu können.

Edit: Die 5 steht fest. Hat schon einige geile Songs, aber die klassische Trilogie am Schluss ist meiner Meinung nach unnötig. Muse soll rocken!



Last edited: 25.09.2009 18:13
*****
definitiv ein gutes Album von Muse, aber dennoch bin ich nicht ganz zufrieden. Es hat wirklich einige großartige Songs zu bieten ("Resistance", "Undisclosed desires"), aber dann auch einiges, das mir nicht so gefällt wie "United States of Eurasia" oder die Trilogie am Ende. Das ist mir einfach zu klassische Musik, die mir absolut nicht zusagt. Ich habe es viele lieber wenn Muse zumindest ein wenig rocken. Nichtsdestotrotz ist das Album 5* wert, aufgrund der vielen starken Songs vor allem zu Beginn.
Meine Top-5-Highlights:
1. Undisclosed desires
2. Resistance
3. Uprising
4. Unnatural selection
5. Guiding light
****
kann mich momentan mit den stark synphonischen Einflüssen noch nicht so richtig anfreunden, vertraue aber mal drauf, dass es beim wiederholten Hören noch bessert, oder am Gig dann ;)
******
Das Album ist einfach TOP... Für mich das Beste des Jahres!!!
Wann kommt das Album eigentlich in die Charts?
******
Heute schafft es das Album in die Charts und das noch auf die Höchstposition! Total verdient! Total geniales Album von Muse, ist auch für mich eines der besten Alben 2009!
******
meisterwerk!
******
Hab befürchtet das kommt nicht an den letzten genialen Alben heran.
Zum Glück habe ich mich geirrt, denn auch ihre Songs werden immer besser je öfter man sie hört.
Tolles Album, geiles und außergewöhnliches Ende mit Exogenesis.
Last edited: 28.11.2009 00:09
**
Ich bin nicht so angetan von dem Album ... kann auch die # 1-Erfolge nicht verstehen ... sorry
******
6* Können Muse überhaupt schlechte Musik machen, ich bezweifle es...

@ kirin
klar, wenn man nur tokio hotel hört, kann man schon mal überfordert sein mit dieser art von musik, ich verstehe dich schon..


Last edited: 29.09.2009 11:22
*
ooh sorry gefällt mir nicht

bis auf 1-2 titel sind alle andere gleich

i halte solche musik einfoch nicht aus
***
Der Franke, wow bist du cool!!!!!!
€: ist es denn was schlechtes, TH zu mögen? Wenn ja, wieso? Und wer hat das zu sagen, wenn überhaupt? Fragen über Fragen.

Ich finde das Album ebenfalls unterdurchschnittlich. Hat 'n paar gute Tracks drauf ("Uprising" / "Resistance") doch der Rest will mir auch nach drei Durchgängen nicht wirklich gefallen. Zu komplexe Kompositionen die mich nicht erreichen (und nein ich glaube nicht, dass ich für solche Musik zu "dumm" bin *rolleyes*)
Last edited: 30.09.2009 16:55
****
Inte hört hela skivan
******
j'adore cette album je ne fait que l'écouter en boucle
******
Sie haben es geschafft!
Nun ist es devinitiv.
Muse spielen mit Coldplay zusammen (und nicht mehr U2)auf der obersten Rock-Liga oben. Auf diese beiden Bands kann man sich noch jahrzehntelang freuen, denn die werden immer bei uns sein und die Rock/Pop musik durch kreatives tüfteln und experimentieren weiterentwickeln.
Coldplay und Muse werden die Hauptstrasse des Rocks unabhängig voneinander weiterbauen. Und der Erfolg wird ihnen rechtgeben. Denn wenn man voll mit Herzblut,kreativem mutigem Wissen,unabhängig vom Gewinn, eine neue Platte macht,sollte der Erfolg auch dementsprechend Gross sein. Denn wir wissen; es gibt andere Bands die seit Jahrzehnte lang sich nicht von ihrem Fleck bewegen.

Zur neuen Platte von Muse kann ich vorallem eines ganz sicher sagen: MEISTERWERK! Ganz klar meine Cd des Jahres. Die spielerischen instrumentalen 80s Einflüsse mit einem Rammstein ähnlich starkem Bass macht für mich die Platte mystisch, energiegeladen,kraftvoll mit garantiert Gänsehautfeeling. Zudem hört man instrumentale Queenanhänge und mit den vielen Streichinstrumenten und Symphonien wird die vielseitige Verwendung von Rock nochmals kräftig unterstrichen.
Der Schlag,der andere Gitarrenklang,das etwas andere Piano, das Orchester und der Feuerwerkbass machen diese Platte einzigartig.
Diese Platte wird die Meistverkaufte dieses Jahres!
Auch zurecht.

KAUFZWANG

Meine Lieblinge, angefangen bei: Undisclosed desires!!
Uprising
Resistance
Symphony 1
Guiding light
Symphony 2
I belong to u
Mk Ultra
*****
Das schwächste Album von Muse mit wirklich enttäuschenden Songs ("Guiding Light", "United States of Eurasia", "Unnatural Selection"). Manches davon brauche ich nicht, will ich nicht hören und das kenne ich nicht von Muse bzw. mir. Auf jedenfall wünsche ich mir, dass sie ihren Stil nicht in diese Richtung weiterentwickeln.
Last edited: 23.06.2011 17:26
******
Das hab ich mir auch gekauft :D
******
das Album ist einfach grandios, auch wenn's mir im Moment nicht besser gefällt als Black Holes.... Muss es auch nicht, denn so ists gut. Finde die klassischen Einflüsse sehr passend.
Last edited: 22.10.2009 23:57
******
Nach Coldplay und The Killers haben auch Muse auf den Pfad der Tugenden gefunden und präsentieren mal was richtig Brauchbares, ja sogar Begeisterndes. Das Melodiöse und Theatralische in ihren Songs spricht mich an, hat einfach alles sehr viel Substanz.

Highlights: Uprising / Resistance / United States Of Eurasia / Guiding Light / I Belong To You / Exogenesis I-III
Last edited: 18.01.2012 17:45
****
eine gute Platte, eine spannende Platte, aber bestimmt nicht ihre schlechteste Platte bis jetzt, noch kann hier von einem "Meisterwerk" die Rede sein, seh' es ähnlich wie Schiriki - nur das ich die Scheibe nicht gleich wieder in's Regal schieben werde..
******
Excelente álbum.
******
Endlich wieder mal gute Musik in den Charts!
Muse entwickelt sich weiter, man erkennt aber dennoch den Sound von Muse!
Queen meets Pomp meets Klassik! Grossartig!

Fazit: 6 Sterne!
*****
Durchschnitt meiner Resistance-Bewertungen: exakt 5.00*. Also ziemlich tief, für Muse Verhältnisse! "Origin Of Symmetry", "Absolution" und "Black Holes & Revelations" sind viel viel besser. Nur "Showbiz" (Durchschnitt 4.75*) ist ein bisschen schwächer, aber das war ja das Debütalbum, 1999, ...

Das Problem? Zu experimentierfreudig! Ich erkenne Muse auf diesem Album praktisch nie. Zu viel klassische Musik! Die möchte ich eig. überhaupt nicht hören, aber in fantastischen Songs wie "Butterflies & Hurricanes" (und eig. 1000 ältere Muse Songs) passt das halt einfach super zusammen und man kann es problemlos ertragen/hören. Aber hier ist es einfach too much! Die Exogenesis-Songs (II und III) und USOE wären ohne diese klassische Musik wunderwunderwunderschön, vor allem Exo Part II (WOW). Aber so? Es ist sicher "schön", aber es ist nix, was ich hören möchte und es ist einfach ziemlich langweilig.
Dann gibt es Songs, die einfach schlecht/zu durchschnittlich sind. Exogenesis Part I, I Belong To You (???), Undisclosed Desires. Was haben sich Muse bei diesen Tracks nur gedacht?
Wenn 3 von 11 Songs schon 3-4* kriegen und ich nur 4x6* vergeben habe, kann ich leider nicht von einem genialen Album sprechen. Es ist sehr gut, sehr interessant. Aber kein Meistwerk, für Muse sowieso nicht. Dazu sind die Vorgänger einfach zu gut!

Resistance-Rangliste:

1. Uprising 6*
2. Unnatural Selection 6*
3. Guiding Light 6*
4. MK Ultra 6*
5. Exogenesis: Symphony Part II 5*
6. Resistance 5*
7. United States Of Eurasia 5*
8. Exogenesis: Symphony Part III 5*
9. Undisclosed Desires 4*
10. I Belong To You 4*
11. Exogenesis: Symphony Part I 3*
Last edited: 23.11.2009 17:54
******
Klasse Album. Trotz etlicher QUEEN-Anleihen oder vielleicht gerade deswegen sehr stark. Da ich gerade meine Meinung über die Symphonie revidiere, zücke ich nun auch die Höchstpunktzahl EDIT und nachträglich noch das obligatorische +

Last edited: 26.11.2010 18:46
****
Recht gut....
****
Mehrheitlich nicht so kräftig und druckvoll wie ich es mir von ihnen gewohnt bin. Aber auch auf diesem, eher etwas poppig klingenden Album beweisen sie, dass sie momentan zu den kreativsten Rockbands gehören. Das klingt alles sehr stylish und eigen und scheint viele Menschen auch zu bewegen. Mich hats definitiv schon mehr bewegt auf ihren früheren Alben - zuletzt beim Vorgänger "Black Holes...". Ausserdem ist der Langzeiteffekt dieses Albums nicht vorhanden. Das reicht für eine 4.5.
Last edited: 14.10.2012 16:49
*****
MUSE GOES MUSICAL oder besser Klassik! Schon echt speziell dieses Album! Sicherlich nichts für alte Muse-Fans, welche nicht auf klassische Musik stehen und nicht offen sind für andere Musik!
*****
gutes album.
*****
Starke Mixtur aus Rock und Klassik. - 4.77*

Highlights: Uprising, Resistance, Undisclosed Desires, MK Ultra, Exogenesis Part III (Redemption)
Last edited: 13.08.2010 19:27
*****
Great album! Every track apart from Undisclosed Desires is a highlight

5 stars because their older albums deserved to be rated higher. But a solid album
Last edited: 16.08.2010 13:40
******
Puh, bin ich erleichtert. Fast könnte man meinen, Muse hätten meine Kritikpunkte am Vorgänger "Black Holes and Revelations" erhört. Davon gab es zwei Stück: Erstens vermisste ich die Klassik, das Klavier; Elemente, die seit "Origin of Symmetry" wohl mindestens ebenso zur Band gehörten wie der Alternative Rock. In dieser Hinsicht kann ich mich über "The Resistance" beileibe nicht beschweren: es gibt eine ganze Symphonie am Ende des Albums und mit "United States of Eurasia" und "I Belong to You" sogar noch zwei weitere klavierbasierte und klassikinspirierte Titel.

Zweitens fand ich es bedauerlich, wie die Lieder fast alle aufs Drei-Minuten-Format komprimiert wurden und auch entsprechend klangen - für ausschweifende Soli war da kaum noch Platz (einzige Ausnahme: "Knights of Cydonia"). Auch das hat sich geändert. "The Resistance" ist bei seinen 11 Tracks ganze 54 Minuten lang, das Überschreiten der 5-Minuten-Grenze schon fast die Regel. Und das steht den Titeln ausgesprochen gut. Schon der Opener "Uprising", ein Elektro-Groove-Rock-Meisterwerk vor dem Herrn, lässt sich richtig Zeit, seine ganze Macht zu entfalten, die dem Hörer spätestens im letzten Refrain derart in die Ohren geblasen wird, das man danach nur süchtig werden kann. Auch dem darauffolgenden Titeltrack wurden lange In- und Outros spendiert, die ihm viel mehr Atmosphäre verleihen. Erwähnt werden müssen außerdem unbedingt das lange Interlude in "Unnatural Selection" sowie das Chopin-Cover "Collateral Damage" und das französische "Mon cœur s'ouvre à ta voix", welche sich hinter bzw. sogar in "United States of Eurasia" / "I Belong to You" verstecken. Ganz große Klasse!

Auf "Origin of Symmetry" wurde die Klassik eingeführt, auf "Absolution" experimentierte die Band erstmals mit einem Orchester, auf "Black Holes and Revelations" gab es dann gar R'n'B und Trompeten - selbstverständlich wird die Experimentierfreude auf "The Resistance" fortgesetzt, vielleicht krasser denn je. Dazu wurde eigentlich auch schon alles gesagt. "Undisclosed Desires", "I Belong to You" und natürlich die "Exogenesis: Symphony" fallen da besonders auf. Was da - vielleicht leider - notwendigerweise zurückbleibt, ist der straighte Rocksound, wie man ihn noch auf den zwei vorigen Alben öfter hören durfte. Eigentlich zeigen hier nur "Unnatural Selection" und "MK ULTRA", dass die alten, wunderbar rockenden Muse noch nicht vergessen sind, das dafür umso eindrücklicher.

Bisher klingt eigentlich alles nach Friede, Freude, Eierkuchen. Ganz ohne Kritik gehts dann aber doch nicht. Ironischerweise, ich habe es eben schon angesprochen, vermisse ich diesmal, nachdem mir das letzte Album etwas zu gitarrenlastig war, die rohe Energie von früher. Aber das ist ein Luxusproblem; auf so einem 11-Stücke-Album kann man eben nicht alle Musikrichtungen in einem solchen Maße bedienen, dass es wirklich alle zufriedenstellt. Viel schwerer wiegt dafür, dass sich mit "Guiding Light" doch tatsächlich ein Song aufs Album verirrt hat, der mich ein wenig am guten Geschmack der Band zweifeln lässt. Eine eklig-klebrige Stadionrock-Ballade von einer Art, mit der uns Muse bisher zu Recht verschont haben. Einen derartigen Schnitzer gab es auf einem Muse-Album wohl seit 10 Jahren nicht mehr. Und auch der Titeltrack ist mir stellenweise wirklich zu einfach geraten - das können sie so viel besser, wie sie ja auch auf diesem Album oft genug unter Beweis stellen. Man höre sich einfach nur "Exogenesis" an.

Ich könnte jetzt bedauern, dass "The Resistance" kein zweites "Origin of Symmetry" geworden ist. Aber das wäre albern, das hat keiner erwartet, alles andere als eine Weiterentwicklung wäre inkonsequent und wohl auch zu einfach gewesen, und wenn "The Resistance" keine Weiterentwicklung ist, dann weiß ich auch nicht. Muse beweisen, dass sie auch in Zeiten großer Berühmtheit ihren Stil weiterverfolgen und in alle denkbaren Richtungen -entwickeln können. Ihr fünftes Werk ist wieder besser als der Vorgänger, auch wenn er an die Großtaten "Origin of Symmetry" und "Absolution" nicht heranzureichen vermag. Aber Muse sind auf dem richtigen Weg. Dafür kann ich nur die 6* zücken!

1. Uprising - ******
2. Exogenesis: Symphony Part 3 (Redemption) - ******–
3. Unnatural Selection - ******–
4. I Belong to You (Mon cœur s'ouvre à ta voix) - ******––
5. Exogenesis: Symphony Part 1 (Overture) - ******––
6. United States of Eurasia (+Collateral Damage) - ******––
7. Undisclosed Desires - ******––
8. MK ULTRA - *****++
9. Exogenesis: Symphony Part 2 (Cross-Pollination) - *****++
10. Resistance - *****+
11. Guiding Light - ****++
****
Ich mach es kürzer: ein mässiges Album mit vielen schwachen Song.
Anspieltipps: Resistance, Guiding Light und Exogenesis: Symphony Part 3 (Redemption). --4.
******
GEEEEEIIIIIIIIIIIIILLLLLLLLLL
ich liebe diese band
******
Heute bekommen (naja eigentlich ein Geburtstaggeschenk, aber schon paar Tage vorher bekommen :D)
Dieses Album gefällt mir auf Anhieb, ich hab mich schon nach dem 1. Mal hören in jedes einzelne dieser Songs verliebt. Das beste Album, das bei mir Zuhaus rumsteht. Und dazu noch so günstig (7,99 Euro)
***
uprising ist das einzige nennenswerte auf dieser platte
*****
Gefällt mir als Gesamtwerk deutlich besser als "BH&R", deshalb auch eine glasklare fünf.
******
top album
****
Not too bad, not as good as their earlier stuff however!
*****


Dieses album ist nicht so poppig und zugänglich wie der vorgänger aber damit verfolgen sie weiter ihr ziel , den menschen die augen zu öffnen.

Wieder ist die neue weltordnung gegenstand der platte was besonders bei song nummer 2 zur geltung kommt

die ersten 7 songs sind gut bis sehr gut aber ab song 8 wirds überflüssig bzw langweilig, dies hätten sie sich einfach sparen können.

aber das ist das besondere an muse, dass sie ihre fans zu überraschen wissen.

Ein erheblicher kritikpunkt ist dennoch dass die ersten 6 songs klingen als hätte man die melodien oder die songstrukturen schon mal gehört

da wird sich bei abba, blondie, billy idol, tina turner, queen und u2 bedient aber dies ist beim ersten hören nicht eindeutig feststellbar
****
Le rock anglais dans toute sa splendeur.. pour les amateurs du genre !
****
Nunja... ich fass mich so kurz es geht!
Irgendwie haben Muse ihr Pulver und ihren ganzen Zauber verschossen. Die dringen nicht mehr durch zu mir. Das Cover, die Songs, die Songtitel, der Albumtitel, die Konzerte. Ich erkenne darin nicht mehr einen Funken von Emotionen. Das ist schade.

So gesehen sicherlich ein schönes Album, das nur so vor sich hin"hittet" - "Uprising", "Undisclosed Desires" ... - aber es bedeutet und berührt mich einfach nicht mehr so wie früher. Ich hab es ein ganzes Jahr probiert, aber die Platte bleibt auf Distanz, bleibt kalt, und lässt mich nicht zu sich durch. Überzeugend finde ich, abgesehen von den beiden Singles, nur "Exgenesis Part 1-3" und "United States of Eurasia", aber so richtig vor Begeisterung aus der Haut fahren lassen mich selbst die nicht.

Für mich ein ganz klassischer Fall von "Bogen überspannt". Und ich glaube kaum, dass sich das irgendwann ändert, denn dafür stehen einfach zu viele Fans genau darauf, und die neu hinzu gewonnenen Hörer überwiegen ebenso. Schon deswegen befürchte ich für die kommenden Alben sogar das Schlimmste. (Aber lasst bitte Milde walten. Ist schließlich nur meine Meinung.)

Unter 4* fällt "The Resistance" allerdings auch für mich nicht, dafür ist es ja auch handwerklich zu gut gemacht.
******
Dass ob diesem Album vielleicht einige Fans der ersten Stunde die Nase rümpfen kann ich nachvollziehen, ist es doch relativ synthielastig ausgefallen. Doch ich mag das sehr. Doch auch davon abgesehen phantastische Musik, für mich DAS Album des Jahres 2009 und "Black Holes & Revelations" ebenbürtig. Highlights gibt es hier einige, Topfavorit ist allerdings "I Belong To You". Mit bestem Gewissen die volle Punktzahl.
*****
A lot to like about this album for me, but something missing that edges it behind their earlier albums. Even though it's one of their longest albums, it feels like it's wrapping up as soon as you get into it. Liked it more back then but still get plenty of enjoyment out of it. 4.75
Last edited: 27.09.2012 10:14
****
Mal wieder ein No.1 Album von Muse, das mich nicht wirklich gepackt hat. Einige Songs wie "Guiding light" sind auch dieses Mal grossartig. Die überwiegende Mehrheit der Titel ist mir jedoch zu episch, zu übertrieben, zu dramatisch. Wem's gefällt... mir haben sie früher besser gefallen.
*****
Goed album, vooral de laatste 3 nummers!
******
Alweer een haast perfect album van Muse.
****
It's an alright album, most tracks are decent obviously the singles are my fav, i'm sure there earlier work is much better, i will have to check them all out
Last edited: 15.12.2012 13:52
****
Manche Titel sind ganz okay, aber die Stimme des Sängers und insb. die drei Symphonien am Schluss sind nicht so mein Fall.
******
Near their 2nd and 3rd albums, but not as good as BHOR. Still sensational, with the highlights being Uprising, Resistance, Unnatural Selection, Undisclosed Desires and the Exogenesises.
******
GENIAL, sprich 6*: Uprising / Resistance / United States Of Eurasia / Guiding Light / I Belong To You / Exogenesis: Symphony I, II + III

gut, sprich 5*: Unnatural Selection

okay, sprich 4*: Undisclosed Desires / Mk Ultra

Schnitt: 5.54 -> 6*
*****
A wonderful album. I love the epic sound on most of the songs, and indeed the weakest track is still quite good, meaning that it's all of a very high quality. If I had to pick favourites, I'd probably say Uprising, United States Of Eurasia and MK Ultra, but it's hard to narrow it down.
****
Tatsächlich das schwächste Album von Muse, wie bei Cold-
play scheint auch bei ihnen die (qualitative) "downward
spiral" nach einem doch einigermassen beeindruckenden
Karrierestart kontinuierlich weiterzugehen.....

Für (brav-langweiliges) Mittelmass gibt's konsequenterwei-
se eine blanke 4.
***
It's fine at times with the under-appreciated 'Guiding Light', 'Unnatural Selection' and Part 1 of 'Exogenesis' being the highlights among a few others, but I really feel now the Muse have hit a ceiling in their brand of 'epic', excessivly theatrical rock music and the album just feels like a dead end.

Old fandom dies hard, and although their 2001-06 period remains a strong creative peak, overall I find now that Muse are really not *THAT* great, a good one with moments of greatness still, but far less enduring than I thought they would be.
*****
nice album, another great job
****
Good album, but it was very overrated at the time of release.
*****
As the album that reignited a passion for music latent within me for years, I've certainly got a soft spot for it. Every track works in its own way, even if only a couple are top-standard.
******
Favoriten:
1. Uprising
2. I Belong To You
3. Exogenesis: Symphony Part I
4. Resistance
5. United States Of Eurasia
Add a review

Copyright © 2017 Hung Medien. Design © 2003-2017 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 0.16 seconds