LOGIN
  SEARCH
  

VG-LISTA 
ARCHIVE 
SEARCH 
BEST OF ALL TIME 
FORUM
Top 20 charts around the world of ma...
Angels for NO.1 -Pressie to Robbie W...
New : French charts before top 50
Norway Year End Charts
The DJ's Burning


 
HOMEFORUMCONTACT

MGMT - ORACULAR SPECTACULAR (ALBUM)
Year:2008
World wide:
ch  Peak: 68 / weeks: 22
de  Peak: 65 / weeks: 9
at  Peak: 72 / weeks: 1
fr  Peak: 22 / weeks: 83
nl  Peak: 45 / weeks: 13
be  Peak: 10 / weeks: 59 (Vl)
  Peak: 55 / weeks: 33 (Wa)
au  Peak: 6 / weeks: 46
nz  Peak: 13 / weeks: 34
mx  Peak: 74 / weeks: 1

CD
Columbia 88697 195122


TRACKS
2008-05-02
CD Columbia 88697 195122 (Sony) / EAN 0886971951226
1. Time To Pretend
4:21
2. Weekend Wars
4:10
3. The Youth
3:47
4. Electric Feel
3:49
5. Kids
5:02
6. 4th Dimensional Transition
3:58
7. Pieces Of What
2:43
8. Of Moons, Birds & Monsters
4:46
9. The Handshake
3:39
10. Future Reflections
3:58
Extras:
"Electric Feel" Interactive Video
Tour photo album
Photos from the "Time To Pretend" Video Shoot
   

MUSIC DIRECTORY
MGMTMGMT: Discography / Become a fan
MGMT IN NORWEGIAN CHARTS
Singles

TitleEntryPeakweeks
Kids37/200811
 
Albums

TitleEntryPeakweeks
Congratulations16/2010204
SONGS BY MGMT
4th Dimensional Transition
A Good Sadness
Alien Days
All We Ever Wanted Was Everything
An Orphan Of Fortune
Astro-Mancy
Boogie Down
Brian Eno
Congratulations
Cool Song No. 2
Destrokk
Electric Feel
Flash Delirium
Future Games
Future Reflections
I Found A Whistle
I Love You Too, Death
Indie Rokkers
Introspection
It's Working
Kids
Lady Dada's Nightmare
Love Always Remains
Metanoia
Mystery Disease
Of Moons, Birds & Monsters
Only A Shadow
Pieces Of What
Plenty Of Girls In The Sea
Pursuit Of Happiness (Kid Cudi feat. MGMT & Ratatat)
Siberian Breaks
Someone's Missing
Song For Dan Treacy
The Handshake
The Youth
Time To Pretend
Weekend Wars
Worm Mountain (The Flaming Lips feat. MGMT)
Your Life Is A Lie
ALBUMS BY MGMT
Congratulations
MGMT
Oracular Spectacular
Time To Pretend EP
 
REVIEWS
Average points: 4.65 (Reviews: 31)
*****
Was spricht für ORACULAR SPECTACULAR:

der bunte LSD-Trip namens TIME TO PRETEND
der leicht-verdrehte SPARKS-Besuch namens WEEKEND WARS
der Chor in THE YOUTH
der Aufbruch in ELECTRIC FEEL
die 80er Synthies in KIDS
die epische Dimension in 4TH DIMENSIONAL TRANSITION
der Gitarrenmoment in PIECES OF WHAT

Danach verlieren sie sich etwas in epischen Spielereien - dennoch dieser bunte Trip macht Spaß, ist leicht und musikalisch unvoreingenommen. Und wieder nichts für Spaßbremsen!
*****
Nun, ein nettes, interessantes Sommeralbum was uns diese Zweimannband aus Brooklyn abgeliefert, ein durchaus beachtliches Debut - besonders in der ersten Hälfte, gegen Ende baut sie imho ein wenig ab. Highlights: "Time to pretend" (nachwievor unerreicht!); "Kids", "Weekend wars" und "Electric feel".

Fünf Sterne meinerseits.
****
Beginnt sehr stark und flacht dann in der zweiten Albumhälfte leider etwas ab. Zu Beginn ist es eine erfrischende Mischung aus Eingängigem und Eigentartigem, später nimmt das Eigenartige für meinen Geschmack zu sehr Überhand. 4+

Toptracks:

Time To Pretend
Electric Feel
Kids
Weekend Wars

PS: Stimmt es eigentlich, dass MGMT als "Management" ausgesprochen wird?
Last edited: 15.08.2008 13:45
****
...sehe ich auch so, beginnt stark, die 2. Hälfte ist dann einiges schwächer...
****
Zwar nicht spektakulär - aber auch nicht ordinär 4+
******
Time To Pretend 6*
Weekend Wars 6*
The Youth 6*
Electric Feel 6*
Kids 6*
4th Dimensional Transition 5*
Pieces Of What 5*
Of Moons, Birds and Monsters 4*
The Handshake 4*
Future Reflections 4*

Gegen Ende gingen Energie und Ideen langsam aus, scheints. Die erste Albumhälfte ist sensationell, die zweite gut bis mittelmässig.
Mein Reviewschnitt von 5.2 würde eine klare 5* bedeuten, doch dafür dass die beiden New Yorker der Musikwelt insbesondere 'Time To Pretend' und auch die darauffolgenden vier Songs geschenkt haben, runde ich grosszügig auf. Danke.


@ Musicfreak: ja, das stimmt
Last edited: 15.08.2008 12:04
***
bin durch "electric feel" auf MGMT aufmerksam geworden. ein riesiger song, wie ich finde. habe mir sofort das album bestellt und dies hat mich jetzt komplett entäuscht. gefällt mir persönlich überhaupt nicht, viel zu hippie-mässig. keine solche top-sounds wie auf "electric feel".
mag gut sein, jedoch wie gesagt überhaupt nicht mein geschmack.
wegen "electric feel" runde ich das ganze auf ne drei auf.
****
Die meisten Tracks auf diesem Album finde ich noch gut, aber leider hat es auch - sagen wir mal - Lücken, das dann die Songs sind, die sich eher weniger gut anhören z. B. "The Handshake", "Pieces Of What" und "Kids". 4+
Last edited: 28.09.2008 16:58
****
für neuartiges bin ich ja generell immer sehr offen. mgmt überzeugen mich mit diesem album. ich muß den anderen hier recht geben, dass das album ab der zweiten hälfte ziemlich schwach ist - ich höre immer nur bis lied 6.

time to pretend, kids und natürlich electric feel sind meiner meinung nach die besten songs. die beiden ersten gefallen mit in der neuen version auch deutlich besser als auf der EP.

******
Het doorbreekalbum van het jaar! Gewoon aanschaffen! Er zijn sowieso nummers bij die je niet slecht kan vinden. Mijn favoriet is "the youth", wat een nummer! Natuurlijk zijn de singles die al gereleased werden ook de absolute max!
*****
Das sehr kurz(weilig)e Debüt dieser New Yorker Band besticht durch eingängie Hooklines, verzerrte Bässe und die meist gefällige Stimme des Sängers. Die Kritiker lieben MGMT, mich können sie zwar nicht über die ganze Länge überzeugen, aber alleine wegen Hits wie "Kids", "Future Reflections" und natürlich dem wunderbaren "Time to Pretend" steht "Oracular Spectacular" eine 5 zu.
*****
kortom mooi al um
****
- Time To Pretend
- Kids
- Pieces Of What
- Of Moons...
*****
Ein starkes Album, das auch neben den beiden Superhits "Time to Pretend" und "Kids" einiges zu bieten hat.
*****
sehe ich genauso. es macht freude zu hören wie sich mgmt "austoben". ich denke da steckt viel liebe fürs detail dahinter.
****
Wirklich ein hörenswertes Debüt, das mit vielen guten Ideen aufwartet. Muss mich noch weiter einhören, aber die gute 4 ist auf jeden Fall schon mal fällig.
****
4* aber sehr knapp - wirklich überzeugend nur die drei Singles ... vllt. muss ich mir das Ding mehrmals durchhören ... bei der wackligen Vier bleibt's bis dahin.
****
definitiv ein gutes Album, das eine interessante und kreative Mischung bietet. MGMT überzeugen einfach durch erfrischenden und innovativen Sound. Aber trotzdem ist leider nicht alles top. Wie schon erwähnt wurde, ist die erste Albumhälfte klar besser.
MGMT haben auf jeden Fall ihren eigenen Stil und den kann ich eigentlich mit keiner anderen Band vergleichen. Am ehesten vielleicht noch mit Empire Of The Sun, deren Album gefällt mir aber im Vergleich besser.
Für "Oracular spectacular" kann ich leider nicht mehr als gute 4* geben. Aber ich denke, dass da noch einiges an Potenzial vorhanden ist und man sicher bald wieder was von den Jungs hören wird.

Meine Top-4-Highlights:
1. Electric feel
2. Kids
3. The youth
4. Time to pretend
*****
waren sicherlich in der 2. Hälfte der 00-Jahre ein Lichtblick bezüglich innovativem und erfrischendem Sound, eine klare Bereicherung für die Musikszene - 4.5 (knapp aufgerundet auf 5*)...

persönliche Favoriten:
Time To Pretend
Electric Feel
Kids
******
In einem sind sich tatsächlich die meisten einig: die zweite Hälfte des Albums fällt schwächer aus als die erste. Ich sehe das auch so. Jetzt kommts: ihr nächstes, demnächst erscheinendes Album soll sich eher an der zweiten Hälfte orientieren und keine "Time to Pretends" oder "Kids" enthalten ... kann man schade finden, ich freu mich trotzdem drauf.

Jetzt aber noch mal zu "Oracular Spectacular": Was für ein Album! Nahezu unfassbar, was für Melodien, Harmonien und Sounds diese zwei jungen Musiker da aus dem Ärmel zu schütteln scheinen. Aber das ist noch nicht das Beste; was mich vor allem begeistert, ist, wie nahezu jeder Titel des Albums in seinem Stil einmalig auf der ganzen Platte ist - sei es das funky "Electric Feel", das elektronisch-poppige "Kids", das psychedelische "4th Dimensional Transition", oder, oder, oder. Die Qualität lässt dabei seltenst zu wünschen übrig, nur den letzten Titel halte ich für mehr oder weniger überflüssig, aber unter 5* kommt hier keiner weg. Dafür gibts 4 Sechser, die sich die Bestnote redlich verdient haben. Ich wüsste auch nicht, welchem musikalischen Genre ich die Platte zuordnen würde, oder wem ich sie besonders ans Herz legen würde (na ja, eigentlich jedem). Sie ist einfach da, und wie :D Ganz starkes Stück Musik, für das ich auch gern die 6* hergebe. Und jetzt muss ich sie endlich unbedingt mal live sehen ...

Meine persönliche Rangfolge der Songs:

1. Weekend Wars - ******–
2. Time to Pretend - ******–
3. The Youth - ******–
4. Kids - ******––
5. 4th Dimensional Transition - *****++
6. Pieces of What - *****+
7. The Handshake - *****+
8. Of Moons, Birds & Monsters - *****
9. Electric Feel - *****––
10. Future Reflections - *****––
***
Na ja ... "Kids" ist DAS Highlight und sticht als einziger Song hervor ...
*****
hätte allsainter besser hingehört wüsste er/sie dass diese ansicht falsch ist

das album enthält zwei superhits wie time to pretend und kids und vielleicht noch electric feel aber die anderen songs haben allesamt substanz

das album sollte eher als ganzes gesehen werden,

heute ist es eher so dass nur einzelne songs aus einem album hervorstechen, aber hier fehlanzeige

weekend wars ist auch ein highlight, was mich an queen der anfangsphase errinert

electric feel ist ein 70s und 80s angehauchter dancetrack

piece of what hätte das potenzial zu einer hyppiehymne

gekonnt schöne melodien

highlight des albums ist KIDS ein song der jeden mit seiner melodie und dem starken sound infiziert

knapp an einer 6 vorbei
*****
This is a top quality album, I'm not sure whether or not I prefer it to Congratulations, but they're both great. my favourite tracks from this album are "Kids" & "Weekend Wars" although there are no bad tracks.
*****
I prefer this to Congratulations, I like the sound of this album more, though both are good. Oracular Spectacular just has more standout tracks for me as well, such as Time To Pretend, Kids, Weekend Wars and Electric Feel. A great album, very cool sound.
******
Spectacular album, although I think it is just beaten by its successor. Time To Pretend, Electric Feel, and Of Moons, Birds and Monsters are the best, but they're all good.
*****
This debut album by the Psycidelic rock duo is just an amazing album though not a masterpiece just like that.

The opener, Time To Pretend is an average track but to me, it was a moderate hit to me.

Then Electric Feel came around and became their only top 5 hit for me and it is damn catchy. I guess MGMT can't beat that on the Congratulations album unfortunately.

And Kids was kind of a weak follow up because this was too electronic but catchy nower days.

The rest, I don't know but has a good sound. The album charted in the top 3 for me but it just too poppy. I would prefer Congratulations better despite the fact this didn't chart as good as this mainly because it is more progressive and all. Good album. If there was a pop oriented album I wanted to buy, it would be this one!
****
Habe selten ein so extrem zweigeteiltes Album gehört, was
die Qualität betrifft:

Songs 1-5 für mich alle zwischen gut und hervorragend, wäh-
rend Songs 6-10 für mich irgendwo zwischen schwach und
mittelprächtig (der Closer ist da eindeutig noch der "beste
der schlechten") dahindümpeln...echt schade, die erste
Albumhälfte wäre nämlich eine satte 5 gewesen!

4 +
******
Een fantastisch album.
******
Sehr spaßiges Sommeralbum, klare 6*.
***
Prima album van "MGMT", een electropopband uit "Middletown" !!! Maar als ik héél eerlijk ben zou ik het album nooit kopen !!! Prima nummerkes, maar niet om een gans album te horen van deze groep !!! Hoogvlieger op het album is de song: "Kids" !!! ☺
****
Teilweise brillantes Album, dass mich auf die Dauer aber dann doch ermüdet hat.
Immerhin 5 sehr gute Tracks:
- Electric Feel
- Kids
- The Youth
- Time To Pretend
- Weekend Wars
Add a review

Copyright © 2014 Hung Medien. Design © 2003-2014 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 0.14 seconds