LOGIN
  SEARCH
  

VG-LISTA 
ARCHIVE 
SEARCH 
BEST OF ALL TIME 
FORUM
Help find the song
Top 20 charts around the world of ma...
Forum opened
Date of Publication
Norway Year End Charts


 
HOMEFORUMCONTACT

LANA DEL REY - HIGH BY THE BEACH (SONG)
Year:2015
Music/Lyrics:Rick Nowels
Lana Del Rey
Kieron Menzies
Producer:Rick Nowels
Lana Del Rey
Kieron Menzies
World wide:
ch  Peak: 58 / weeks: 3
de  Peak: 75 / weeks: 4
at  Peak: 56 / weeks: 2
fr  Peak: 14 / weeks: 11
be  Peak: 46 / weeks: 2 (Vl)
  Peak: 16 / weeks: 2 (Wa)
es  Peak: 23 / weeks: 2

Digital
Polydor -


TRACKS
2015-08-10
Digital Polydor - (UMG)
1. High By The Beach
4:24
   

AVAILABLE ON FOLLOWING MEDIA
VersionLengthTitleLabel
Number
Format
Medium
Date
4:24High By The BeachPolydor
-
Single
Digital
2015-08-10
4:17HoneymoonVertigo
4752571
Album
CD
2015-09-18
4:24Bravo Hits 91Warner
5054196-7780-2-6
Compilation
CD
2015-09-25
4:17Megahits 2015 - Die DrittePolystar
06007 5364108 8
Compilation
CD
2015-10-09
4:16Pure FM volume 6 - Good Music Makes Good PeopleUniversal
5365200
Compilation
CD
2015-10-30
4:17KlangCafé IIIUniversal
06007 5365341 8
Compilation
CD
2015-12-18
4:2066 hits hiver 2016UMSM
5366977
Compilation
CD
2016-02-12
MUSIC DIRECTORY
Lana Del ReyLana Del Rey: Discography / Become a fan
Official Site
LANA DEL REY IN NORWEGIAN CHARTS
Albums

TitleEntryPeakweeks
Born To Die05/2012198
Ultraviolence26/2014110
Honeymoon39/201565
Lust For Life30/201713
SONGS BY LANA DEL REY
13 Beaches
24
American
Art Deco
Backfire
Beautiful People Beautiful Problems (Lana Del Rey feat. Stevie Nicks)
Because Of You
Behind Closed Doors
Bel Air
Big Eyes
Black Beauty
Blue Jeans
Blue Velvet
Body Electric
Born To Die
Brite Lites
Brooklyn Baby
Burning Desire
Burnt Norton
Carmen
Change
Chelsea Hotel No. 2
Cherry
Coachella – Woodstock In My Mind
Cola
Cruel World
Cry Me A River
Damn You
Dark Paradise
Dayglo Reflection (Bobby Womack feat. Lana Del Rey)
Diet Mountain Dew
Don't Let Me Be Misunderstood
Driving In Cars With Boys
Flipside
Florida Kilos
For K Part 2
Freak
Fucked My Way Up To The Top
Get Free
God Bless America – And All The Beautiful Women In It
God Knows I Tried
Gods And Monsters
Gramma
Gramma (Blue Ribbon Sparkler Trailer Heaven)
Groupie Love (Lana Del Rey feat. A$AP Rocky)
Guns And Roses
Heroin
High By The Beach
Hollywood
Honeymoon
I Can Fly
In My Feelings
Is This Happiness
JFK
Jump
Kill Kill
Kinda Outta Luck
Lolita
Love
Lucky Ones
Lust For Life (Lana Del Rey feat. The Weeknd)
Meet Me In The Pale Moonlight
Mermaid Motel
Million Dollar Man
Money Power Glory
Music To Watch Boys To
National Anthem
Never Let Me Go
Off To The Races
Oh Say Can You See Me
Old Money
Once Upon A Dream
Pawn Shop Blues
Pretty When You Cry
Prisoner (The Weeknd feat. Lana Del Rey)
Put Me In A Movie
Put The Radio On
Queen Of The Gas Station
Radio
Raise Me Up (Mississippi South)
Religion
Ride
Ridin' (A$ap Rocky feat. Lana Del Rey)
Sad Girl
Salvatore
Serial Killer
Shades Of Cool
Smarty
Stargirl Interlude (The Weeknd feat. Lana Del Rey)
Summer Bummer (Lana Del Rey feat. A$AP Rocky and Playboi Carti)
Summer Of Sam
Summertime Sadness
Summertime Sadness (Lana Del Rey vs. Cedric Gervais)
Swan Song
Terrence Loves You
The Blackest Day
The Other Woman
This Is What Makes Us Girls
Tomorrow Never Came (Lana Del Rey feat. Sean Ono Lennon)
Tropico
TV In Black & White
Ultraviolence
Video Games
Wait For Life (Emile Haynie feat. Lana Del Rey)
West Coast
When The World Was At War We Kept Dancing
White Mustang
Without You
Yayo
You Can Be The Boss
Young And Beautiful (Lana Del Rey vs. Cedric Gervais)
Young And Beautiful
ALBUMS BY LANA DEL REY
Born To Die
Honeymoon
Lana Del Ray A.K.A. Lizzy Grant
Lana Del Rey [EP]
Lust For Life
Lust For Life (Lana Del Rey feat. The Weeknd)
Paradise
Tropico [EP]
Ultraviolence
Video Games
 
REVIEWS
Average points: 4.16 (Reviews: 55)
******
Der Titeltrack ist wie erwartet nicht die Lead-Single zum kommenden Album "Honeymoon", sondern "High By The Beach", welches am Montag veröffentlicht wird. Und damit geht Lana musikalisch wieder eher in die Richtung, in der ich sie sehe... kein träges Ding wie "Honeymoon", sondern wieder eher zurück zum BTD-Sound. Zwar ist auch "High By The Beach" alles andere als ein schneller Song, aber es ist 100% Lana Del Rey. -6*

Das Cover ist übrigens wunderschön!
******
Nachdem das in der Tat eher schwerfällige "Honeymoon" einige Hördurchgänge benötigte, um mir dann doch sehr zu gefallen, fesselte mich die erste offizielle Single des Albums schon beim ersten Mal. Parallelen zu den früheren Album will ich diesmal gar nicht erkunden - während mich der Titeltrack etwas an den Klang von "Ultraviolence" erinnerte, entwickelt sie ihren Sound mit "High By The Beach" weiter und inkludiert nun auch dezente Synthie-Klänge. Die Lyrics sind typisch Lana Del Rey, der Refrain hat etwas ungemein Hypnotisches an sich. Ein wunderschönes Stück Musik hat uns Lana mal wieder geschenkt.

Zu guter Letzt muss auch ich das Single-Cover loben - darauf sieht sie aus wie die Göttin, die sie ja nun mal ist.
****
All I wanna do is get high by the beach ... ich würd sagen, auf dieser etwas trägen Angelegenheit ist SIE auf jeden Fall schon high - verschmischt mit ein paar HipHop-Zitaten ist diese Nostalgie-Single etwas mehr POP als es HONEYMOON war - doch Vorsicht Lana ... du wiederholst dich!
******
Nachdem mich der erste Vorbote "Honeymoon" des kommenden Albums fast einschlafen liess, kommt mit "High By The Beach" wieder die Lana, die ich hören möchte. Stark!
****
Lana Del Rey, sie hat es teilweise nicht leicht bei mir, entweder lobe ich sie in den Himmel oder finde ihre Werke schrecklich, wie zuletzt "Honeymoon".
Hier steht sie für mich noch so in der Mitte.
Kein Song der Bäume ausreisst aber auch keiner den ich schlecht finde.
Den Chorus finde ich irgendwie noch interessant, wobei sich die Strophen wieder in der langeweile, die Lana's Stimme für mich einfach rüber bringt, wieder findet.

Solide 4*
*****
De promo single "Honeymoon" was nogal eentonig en een tegenvaller, maar dit nummer geeft me weer het volste vertrouwen in haar aankomende album. Zeer aanstekelijk nummer, dat eerder aansluit bij de stijl van haar debuutalbum.
*****
Schon eher die Lana die ich mir wünsche. Leider immer noch nicht ganz aber sie nähert sich wieder.

Interessanter Track den ich auch gerne Mal im Radio höre. Schwer einzuschätzen was es damit charttechnisch wird..

Bin gespannt, für mich sind das gerne 5*

Mit dem Video übertrifft sich Ms Del Rey wieder mal selbst. Schlichtweg genial!
Last edited: 15.08.2015 20:22
*****
1er single de son nouvel album. Une chanson plus accessible que celle de "Ultraviolence"
****
Nice track. It's something different and fresh from her.
******
Van deze Lana Del Rey mag je als muziekliefhebber kwaliteit verwachten en ze stelt niet echt teleur.
***
Ja, das Cover ist schön, hält aber nicht ganz was es verspricht.
Auf den ersten Blick finde ich das Lied lahm, den Refrain runtergedudelt.
*****
▒ Zalig, zwoel plaatje uit begin augustus 2015 van de 30 jarige New Yorkse zangeres en songschrijfster: "Elizabeth Woolridge Grant", alias: "Lana Del Rey" !!! Afgerond ↑: 5 sterren ☺!!!
***
Vergeleken met eerder werk vind ik dit wat tegenvallen eerlijk gezegd. Kan me niet echt overtuigen.
****
...na ja ...ist sicherlich sehr chillig und angenehem und typisch lana! vermag mich nach ihrem letzten sensationellen album nicht so richtig überzeugen. gestern zum ersten mal im radio gehört und etwas enttäuscht. heute zum zweiten: nicht enttäuscht, da wirklich sehr gut gemacht und gesungen, aber auch nicht begeistert :-(
****
Good song.
****
...der Zauber und die Faszination früherer Titel, liebe Lana, sind längst im Meer versandet, das Gesäusel wird alltäglich und uninteressant - trotz netter Melodie langweilt mich die vorgetäuschte Traurigkeit hier nur noch -...gutgemeinte 4*
***
daar ben ik zo geen fan van, maar het is nu ook niet slecht dacht ik zo
****
Has potential. A solid return, let's see if time helps this or not though.
****
überzeugt mich noch nicht wirklich
****
...gut...
******
Ik durf 6 * geven top nummer!
*****
Mélodie séduisante et potentiel réel.
*****
buono
****
Altbekannte Sounds von Frau Rey
****
Naja, also im Vergleich zu "Honeymoon" ist dieser Song schon ziemlich lebendig, ja fast aufdringlich geraten. Ich muss aber auch sagen, dass mich Lana Del Rey ziemlich rasch als Anhänger verloren hat und ihr Gehauche mit der Zeit an Reiz verlor. Auch diese Nummer hier vermag mich nicht in Begeisterung zu versetzen, der repetitive Refrain bleibt aber immerhin hängen.
****
Ich schliesse mich einmal mehr der Meinung meines Vorredners an.
*****
Het heeft qua muziek een lichte zweem van hiphop/rap. Prima nieuwe single!
***
...ziemlich lahme Sache, die hier als Lead-Single aufgetischt wird...
****
Nettes Ding, warten wir mal das Honeymoon-Album ab..... 4+
**
leider keine entwicklung zu erkennen.
immer noch dieses depri-marketing.
die songs wirken auf mich nicht mehr.
******
Heerlijk nummer van Lana. 6*
***
für den Strandaufenthalt kenne ich jedenfalls weitaus interessantere Musik, 3*…
****
Haut mich jetzt noch nicht um.
*****
mesmerising
****
Wer hier was von "lahm" faselt, hat wirklich keine Ahnung. Es ist wie es ist. Lana del reye. Für mich hat sie auch schon (spätestens letztens Sommer mit "Shades of cool") kein Top-10 Potential mehr.
Aber wie schon wer schrieb, "gute 4" sind das immer noch.
****
Ipnotizzante
******
Sehr gut.
*****
sehr gut
***
Leider total enttäuschend

Viele hielten sie ja für die nächste Madonna

Aber leider ist sie nicht mal als ein Rihanna-derivat zu sehen.

Denn beide haben sich stets weiterentwickelt.

Hier nervt sie leider nur noch. Madonna und Rihanna wären beide weg, wenn sie so weitergemacht hätten wieder und wieder
***
Innovation gleich null, das ist schade.
****
Solid track.
***
das beste Stück vom neuen Album - eher schon eine 2.5
**
Oje... wieder so ein Rey-Gesäusel...
****
ziemlicher langweiler, aber natürlich nett ausgeführt
**
It sounds more like a parody of one of her songs to me. :P
**
Not a fan - sounds too dozy and over produced.
**
schwach
*****
Hebt sich doch etwas von ihrem sonstigen Zeug ab. Das honoriere ich dann auch.
****
Schlecht ist´s nicht, aber dann auch wieder immer dasselbe, langsam langweilt sie mich, und Anfangs fand ich sie noch total geil ! Der Refrain hört sich so runtergeleiert und gelangweilt an, das mag zwar Absicht sein, aber ich finde es alles andere als cool! Mir gefallen die Strophen fast besser! Knapp ne 4, mehr geht nicht!
****
Beim ersten Hören noch total beeindruckend, schwächt sich dieser Song nach und nach von selbst ab. Die Säuselei wird nach dem fünften Hören beinahe unerträglich. Insgesamt aber ein guter Poptitel.
******
ich runde zur Höchstwertung auf
****
mag ich!
*****
Die volle Ladung Melancholie, was durch das schräge Beach-Video noch verstärkt wird.
******
Different, unique.
**
Really didn't like this one! Just sounds bad.

Just missed out on charting in top 50 by instead peaking at No.51.

Came in at #89 in Triple J's Hottest 100 of 2015.
Last edited: 18.07.2017 21:17
Add a review

Copyright © 2017 Hung Medien. Design © 2003-2017 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 0.07 seconds