LOGIN
  SEARCH
  

VG-LISTA 
ARCHIVE 
SEARCH 
BEST OF ALL TIME 
FORUM
Norway Year End Charts
Help find the song
Top 20 charts around the world of ma...
Forum opened
Date of Publication


 
HOMEFORUMCONTACT

JUSTIN TIMBERLAKE - THE 20/20 EXPERIENCE - 2 OF 2 (ALBUM)
Entry:41/2013 (Position 2)
Last week in charts:42/2013 (Position 17)
Peak:2 (1 weeks)
Weeks:2
Place on best of all time:5568 (63 points)
Year:2013
World wide:
ch  Peak: 2 / weeks: 14
de  Peak: 4 / weeks: 12
at  Peak: 8 / weeks: 2
fr  Peak: 12 / weeks: 9
nl  Peak: 4 / weeks: 14
be  Peak: 5 / weeks: 33 (Vl)
  Peak: 15 / weeks: 29 (Wa)
se  Peak: 8 / weeks: 4
fi  Peak: 21 / weeks: 4
no  Peak: 2 / weeks: 2
dk  Peak: 2 / weeks: 7
es  Peak: 22 / weeks: 3
pt  Peak: 9 / weeks: 1
au  Peak: 4 / weeks: 4
nz  Peak: 3 / weeks: 3

Cover


Cover

TRACKS
2013-09-27
CD RCA 88883768902 (Sony) / EAN 0888837689021
2013-09-27
LP RCA 88883741611 (Sony) / EAN 0888837416115
2013-09-27
Digital RCA 88644412831 (Sony) / EAN 0886444128315
2013-09-30
CD RCA 88883741612 (Sony) / EAN 0888837416122
1. Gimme What I Don't Know (I Want)
5:15
2. True Blood
9:31
3. Justin Timberlake feat. Drake - Cabaret
4:32
4. TKO
7:04
5. Take Back The Night
5:53
6. Justin Timberlake feat. Jay Z - Murder
5:07
7. Drink You Away
5:31
8. You Got It On
5:55
9. Amnesia
7:04
10. Only When I Walk Away
7:05
11. Not A Bad Thing
11:28
Pair Of Wings [Hidden Track]
   
2013-09-27
CD RCA 88883768912 (Sony) / EAN 0888837689120
   
2013-09-30
Deluxe Edition - CD RCA 88883767392 (Sony) / EAN 0888837673921
CD 1:
1. Gimme What I Don't Know (I Want)
5:15
2. True Blood
9:31
3. Justin Timberlake feat. Drake - Cabaret
4:32
4. TKO
7:04
5. Take Back The Night
5:53
6. Justin Timberlake feat. Jay Z - Murder
5:07
7. Drink You Away
5:31
8. You Got It On
5:55
9. Amnesia
7:04
10. Only When I Walk Away
7:05
11. Not A Bad Thing
11:28
CD 2:
1. Blindness
4:48
2. Electric Lady
4:20
   

41/2013: N 2.
42/2013: 17.
MUSIC DIRECTORY
Justin TimberlakeJustin Timberlake: Discography / Become a fan
Official Site
JUSTIN TIMBERLAKE IN NORWEGIAN CHARTS
Singles

TitleEntryPeakweeks
Like I Love You44/20021014
Cry Me A River10/2003106
Work It (Nelly feat. Justin Timberlake)12/2003155
Rock Your Body26/2003171
Signs (Snoop Dogg feat. Charlie Wilson and Justin Timberlake)24/2005128
SexyBack36/2006125
What Goes Around... Comes Around09/200779
Give It To Me (Timbaland feat. Nelly Furtado & Justin Timberlake)15/2007416
Ayo Technology (50 Cent feat. Justin Timberlake)35/2007711
4 Minutes (Madonna & Justin)13/2008121
Dead And Gone (T.I. feat. Justin Timberlake)10/2009810
Mirrors12/2013716
Holy Grail (Jay-Z feat. Justin Timberlake)35/20131110
Can't Stop The Feeling!19/2016419
 
Albums

TitleEntryPeakweeks
Justified46/2002934
FutureSex / LoveSounds38/2006548
The 20/20 Experience13/2013214
The 20/20 Experience - 2 Of 241/201322
SONGS BY JUSTIN TIMBERLAKE
(And She Said) Take Me Now
(Another Song) All Over Again
(Oh No) What You Got
3-Way (The Golden Rule) (The Lonely Island feat. Justin Timberlake & Lady GaGa)
4 Minutes (Madonna & Justin)
Ain't No Doubt About It (The Game feat. Justin Timberlake & Pharrell)
Amnesia
Ayo Technology (50 Cent feat. Justin Timberlake)
Blindness
Blue Ocean Floor
Body Count
Bounce (Timbaland feat. Dr. Dre, Missy Elliott & Justin Timberlake)
Boutique In Heaven
Brand New (Pharrell Williams with Justin Timberlake)
Cabaret (Justin Timberlake feat. Drake)
Can't Stop The Feeling!
Carry Out (Timbaland feat. Justin Timberlake)
Casanova (Esmée Denters feat. Justin Timberlake)
Chop Me Up (Justin Timberlake feat. Timbaland and Three 6 Mafia)
Crazy Girl (Timbaland feat. Justin Timberlake)
Crowd Control (Nelly Furtado & Justin Timberlake)
Cry Me A River (Justin Timberlake feat. 50 Cent)
Cry Me A River
Damn Girl (Justin Timberlake feat. will.i.am)
Dead And Gone (T.I. feat. Justin Timberlake)
Dick In A Box (The Lonely Island feat. Justin Timberlake)
Don't Hold The Wall
Dress On
Drink You Away
Electric Lady
Five Hundred Miles (Justin Timberlake, Carey Mulligan & Stark Sands)
FutureSex / LoveSound
Gimme What I Don't Know (I Want)
Give It To Me (Timbaland feat. Nelly Furtado & Justin Timberlake)
Good Foot (Justin Timberlake and Timbaland)
Hair Up (Justin Timberlake, Gwen Stefani & Ron Funches)
Hallelujah (Justin Timberlake & Matt Morris feat. Charlie Sexton)
Headsprung (Keri Hilson feat. Justin Timberlake)
Hole In My Head (Rihanna feat. Justin Timberlake)
Holy Grail (Jay-Z feat. Justin Timberlake)
Hootnanny
I'm Lovin' It
Laff At Em (Timbaland feat. Justin Timberlake & Jay-Z)
Last Night
Let The Groove Get In
Let's Take A Ride
Like I Love You
Loose Ends (Sergio Mendes feat. Justin Timberlake, Pharaohe Monch and Will.I.Am)
Losing My Way
Love Dealer (Esmée Denters feat. Justin Timberlake)
Love Don't Love Me
Love Never Felt So Good (Michael Jackson & Justin Timberlake)
Love Sex Magic (Ciara feat. Justin Timberlake)
LoveStoned
Magic
Mirrors
Motherlover (The Lonely Island feat. Justin Timberlake)
Murder (Justin Timberlake feat. Jay Z)
My Car (Sean Paul feat. Justin Timberlake & T.I)
My Love (Justin Timberlake feat. T.I.)
My Style (The Black Eyed Peas feat. Justin Timberlake)
Never Again
Not A Bad Thing
Nothin' Else
Only When I Walk Away
Pair Of Wings
Please Mr. Kennedy (Justin Timberlake, Oscar Isaac & Adam Driver)
Pose
Pusher Love Girl
Put Your Hands Up (Nelly feat. Justin Timberlake)
Rehab (Rihanna feat. Justin Timberlake)
Release (Timbaland feat. Justin Timberlake)
Right For Me
Rock Your Body
Seńorita
September (Justin Timberlake, Anna Kendrick & Earth, Wind & Fire)
Sexy Ladies
Sexy Ladies (Justin Timberlake feat. 50 Cent)
SexyBack
Shades (Diddy Dirty Money feat. Lil Wayne, Justin Timberlake, Bilal & James Fauntleroy)
Signs (Snoop Dogg feat. Charlie Wilson and Justin Timberlake)
Spaceship Coupe
Still On My Brain
Strawberry Bubblegum
Suit & Tie (Justin Timberlake feat. Jay Z)
Summer Love
Take Away Your Love
Take Back The Night
Take It From Here
That Girl
The Auld Triangle (Chris Thile, Chris Eldridge, Marcus Mumford, Justin Timberlake & Gabe Witcher)
The Nature (Talib Kweli feat. Justin Timberlake)
The Only Promise That Remains (Reba McEntire with Justin Timberlake)
The Woods (Juicy J feat. Justin Timberlake)
TKO
True Blood
True Colors (Anna Kendrick & Justin Timberlake)
Tunnel Vision
Until The End Of Time
Until The End Of Time (Justin Timberlake & Beyoncé)
What Goes Around... Comes Around
What U Workin' With? (Gwen Stefani & Justin Timberlake)
Winner (Jamie Foxx feat. Justin Timberlake & T.I.)
Words I Say
Work It (Nelly feat. Justin Timberlake)
Worthy Of
You Got It On
ALBUMS BY JUSTIN TIMBERLAKE
Essential Mixes - 12" Masters
FutureSex / LoveSounds
Justified
The 20/20 Experience
The 20/20 Experience - 2 Of 2
The 20/20 Experience - The Complete Experience
The Book Of Love (Soundtrack / Justin Timberlake and Mitchell Owens)
DVDS BY JUSTIN TIMBERLAKE
FutureSex / LoveShow - Live From Madison Square Garden
FutureSex / LoveSounds
Iconic
Justified The Videos
Live From London
 
REVIEWS
Average points: 4 (Reviews: 9)
*****
Gimme What I Don't Know (I Want): 5*
True Blood: 6*
Cabaret: 5*
TKO: 5*
Take Back The Night: 4*
Murder: 5*
Drink You Away: 5*
You Got It On: 5*
Amnesia: 6*
Only When I Walk Away: 6*
Not A Bad Thing: 6*
Durchschnitt: 5.272727... -> 5*

Anfangs hatte ich das totale Gefühl dass das Album 20/20 2.0 total überflüssig sei...
Aber da hat man sich doch verplapert :P
20/20 2.0 ist nicht nur um welten besser, nein, es ist auch der Justin Timberlake den wir, zumindest ich, wollen...
Es sind eigentlich keine schlechten Songs darauf zu finden, Schwachstelle ist "Take Back The Night"
Was ich interessant finde ist das JT hier eher die schwächeren SOngs als SIngles Released hat...aber vielleicht kommen die guten ja noch :D

Highlights:
1. Amnesia
2. True Blood
3. Only When I Walk Away
******
gelungene Fortsetzung an Part 1.
***
Gimme What I Don't Know (I Want): *** *
True Blood: **
Cabaret: ***
TKO: *** **
Take Back The Night: *** *
Murder: *** *
Drink You Away: ***
You Got It On: **
Amnesia: *** *
Only When I Walk Away: *** *
Not A Bad Thing + Pair Of Wings: *** *
Blindness: *
Electric Lady: *** *

Durchschnitt: 3,38

Nach dem enttäuschenden "The 20/20 Experience" waren meine Erwartungen an diesen zweiten Teil sehr niedrig. Aus diesem Grund habe ich das Album diesmal gar nicht erst gekauft, sondern es mir auf Spotify angehört. Zum Glück, denn das Werk ist die nächste große Enttäuschung.

Ich sehe keinen Fortschritt im Vergleich zum Vorgänger, die Tracks bewegen sich allesamt auf einem ähnlichen Niveau. Vom Hocker reißt mich diesmal überhaupt nichts, bei Teil 1 gab es wenigstens "Mirrors", diesmal lautet das Highlight "TKO", das aber auf "Futuresex/Lovesounds" auch schon zu den schwächeren Beiträgen gehört hätte.

Geboten wird der von Teil 1 bekannte, langweilige Timberlake-R&B. Die Produktion trägt deutlich Timbalands Handschrift, aber dieser scheint nicht mehr in der Lage zu sein, echte Hits zu kreieren, die man auch Jahre danach noch gerne hört.

Tut mir Leid, aber beiden Alben von Timberlake in diesem Jahr sind für mich ernüchternd. Er wird schon wieder genug Hörer finden, aber ich steige aus. Punkt.
***
Gimme What I Don't Know (I Want) *** *
True Blood **
Cabaret ***
TKO *** *
Take Back The Night *** *
Murder *** *
Drink You Away *** *
You Got It On **
Amnesia ***
Only When I Walk Away ***
Not A Bad Thing + Pair Of Wings ***

3.27 - 3*

Justin Timberlake's "The 20/20 Experience" gehört neben Daft Punk's "Random Access Memories" zu den beiden Alben, die mich dieses Jahr enttäuscht haben und ich deren Erfolg absolut nicht nachvollziehen kann. Vor allem Justin ist so overhyped...

Leider überzeugt auch der zweite Teil nicht. Zwar fängt "2 Of 2" dort an wo der erste Teil aufgehört hat, doch bringt er auch nichts neues. Einmal mehr unaufregende R&B-Pop-Songs, ab und zu zwar eingängig, aber durch die absolut unnötige Überlänge dieser Songs wird diese Eingängigkeit einfach wieder zerstört. So plätschert vieles einfach vor sich hin ohne gross wahrgenommen zu werden.

Wem der erste Teil aber gefallen hat, wird auch Gefallen am zweiten Teil finden. Aber einmal mehr bestätigt mich der Kauf dieses Teils, dass Justin's Musik nichts für mich ist. Hoffentlich wird der Erfolg etwas ausbleiben, damit er wieder bessere Musik machen kann. In Europa war der erste Teil ja auch nicht gerade soooo erfolgreich.

Highlights: Die Singles "TKO" und "Take Back The Night"
****
buono
*****
Gimme What I Don't Know (I Want): 4.5*
True Blood: 4*
Cabaret: 4.5*
TKO: 6*
Take Back The Night: 6*
Murder: 4*
Drink You Away: 4.5*
You Got It On: 4.5*
Amnesia: 4*
Only When I Walk Away: 4.5*
Not A Bad Thing: 5*

Deluxe Edition

Blindness: 4*
Electric Lady: 5*

4.653846 = 5*

Ich finde das er die 5* schon alleine wegen dem Song TKO verdient hat! Aber die anderen Songs ausser Take Back The Night bleiben nicht hängen und sind darum auch nichts besonderes. Ich würde die normale und nicht die Deluxe Edition kaufen, die zwei Deluxe Songs sind nicht so gut dass man sie unbedingt haben muss! Mir gefällt der Justin sowieso besser, der schwere und böse Beats benutzt, wo wie bei Suit & Tie, Mirrors und jetzt auch bei TKO! So bleiben die Songs haften im Gehör. Take Back The Night hat sonst etwas was hängen bleibt.

Klare Album Highlights:
TKO
Take Back The Night
***
Persoonlijk ben ik niet écht onder de indruk van dit nieuwe album van de Amerikaanse singer-songwriter en acteur: "Justin Timberlake", uit oktober 2013 !!! Naar mijn persoonlijke mening heeft hij toch al véél beter werk uitgebracht !!! Voldoende, 3 sterren !!! ☺
****
Um Klassen besser als Teil 1. Mit zahlreichen Highlights und eigentlich nur einem "Ausfall": You got it on.
***
Nun, der zweite Teil seiner "Experience"... und auch für mich! Musste mich schon lange nicht mehr so hart durch ein Album beissen, um mal reingehört zu haben. Das zumindest traf auf den ersten Teil zu.
Was erwartete mich also beim zweiten Teil? Wieder Überlängen? Wieder Langweilige Stimmausflüge?

Naja, der zweite Teil tendiert durchaus auch in diese Richtung wie schon der Vorgänger, ABER gestaltet es sich her doch ein wenig interessanter! Schon mal ein grosser Pluspunkt! Obwohl auch hier einige Songs starke Längen aufweisen (Z.b. "Not a Bad Thing", was will man mit einem fast 12min Song???), gibt es auch Songs die von der Länge durchaus profitieren können! Hier fiel mein Auge vor allem auf den zweiten Track "True Blood". Vorneweg schon mal, für das Albumhighlight! Und hier stören mich die 9 1/2 Minuten kaum. ich höre zwar, muss ich zugeben, den Song nicht immer zu Ende, aber trotzdem muss ich zugeben, der Song hat einfach einen gewissen Style, hat einen gewissen Sexappeal, UND vor allem ist er eingängig und wirkt auf mich nicht langweilig! Über die Länge lässt sich durchaus streiten, aber mir passt das ganz gut so.
"Amniesa" und "Cabaret" sind die beiden anderen interessanten Songs, letzterer wirkt sogar ungewöhnlich kurz zwischen den anderen, trotz den 4:32 Minuten. Beide Songs kann man in voller Länge anhören und klingen wirklich gut. "TKO" geht in Ordnung, ist aber kein "outstandig" Track.
Und mit diesen drei - vier Songs ist das Beste vom Album auch schon vorbei.
Die restlichen Songs entsprechen dem Schema des ersten Albums. Langgezogen, langweilig und bleiben nicht hängen, aber das habe ich beim ersten Teil schon genug erläutert.

Insgesamt für mich die "Experience"-Ära eher schwach, beide Album würden im Schnitt zusammen von mir nur eine 2* bekommen. Ich habe durchaus mehr erwartet von Justin! Bei einem nächsten Album würde ich Justin anraten, die Länge seiner Songs besser zu nutzen und zu überdenken. Nicht immer, wie er uns hier so schön gezeigt hat, sind lange Songs auch wirklich besser.
Add a review

Copyright © 2017 Hung Medien. Design © 2003-2017 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 0.80 seconds